26. Juni 2017

Die Zahnfeen

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» ist der Grosse verwirrt, wie unberechenbar die Zahnfee sein kann.

Die Zahnfeen
Es gibts sie in allen Formen, Farben und mit ganz unterschiedlichen Temperamenten: Die Zahnfee. (Illustration: Lisa Stock)
Lesezeit 1 Minute

Wir feiern meinen Geburtstag. Just in dem Moment, in dem wir uns an den Tisch setzen, fällt der zweite Wackelzahn des Grossen (6) aus. Fünf Freundinnen sind zu Besuch, alle haben Kinder und erzählen, wie die Zahnfee bei ihnen zu Hause wirkt.

Mal bringt sie Geld, mal ein Quartett, mal Pokémon-Karten, mal nichts. Manchmal erscheint sie in der ersten Nacht, manchmal lässt sie auf sich warten. Bei den einen deponiert sie ihre Geschenke auf dem Fenstersims, bei den anderen unter dem Kopfkissen oder im Briefkasten.
Der Grosse hört aufmerksam zu. Und wird argwöhnisch. «Warum macht es die Zahnfee überall anders?», fragt er. Und jetzt?

1, 2 ODER 3?

Illustrationen: Lisa Rock

Benutzer-Kommentare