04. Dezember 2018

«Wer träumt, schiesst kein Goal»

Evan (9) spielt Unihockey, weil er Mannschaftssport liebt. Er versteht nicht ganz, warum sein Sport nicht so bekannt ist wie Eishockey, denn Unihockey kann man immer und überall spielen.

Evan spielt Unihockey
Lesezeit 2 Minuten

Ich heisse Evan und bin neun Jahre alt. Seit vier Jahren spiele ich Unihockey. Zuerst nur so mit Freunden. Seit zwei Jahren gehe ich jeden Dienstag ins Training. Ich spiele nicht gern in der Verteidigung, deshalb bin ich Stürmer und  im Zentrum von der Mitte bis vor das gegnerische Tor unterwegs.

Viele denken, wer Unihockey spiele, wolle irgendwann auf dem Eis Hockey spielen. Bei mir ist das nicht so. Ich liebe Unihockey, weil man es immer und überall spielen kann.

Unihockey-Trainer mit Kindern

Zum Aufwärmen spielen wir Fangis oder Sitzball. Während eines Matchs
ist es wichtig, dass man nicht am Träumen ist und nicht mit dem Stock herumfuchtelt, sonst kann es Verletzte geben. Und wer träumt, schiesst kein Goal. Es kostet mich immer etwas Mut, in einen Zweikampf zu gehen.

Unihockey-Ausrüstung

Was ich zum Spielen brauche: Ohne Stock und Ball geht es natürlich nicht. Eine Schutzbrille ist empfehlenswert. Dazu ein paar Turnschuhe und übliche Sportkleider, und schon geht es los.

Ich spiele oft zu Hause mit meinem Freund Unihockey. Einfach so, gegen eine Wand oder in der Hofeinfahrt. Mit dem Klub spiele ich natürlich auch Matches. Dabei stehen vier Spieler auf dem Feld, einer davon ist der Goalie.  Wenn ich gerade nicht auf dem Feld bin, feuere ich meine Kollegen an.

Kinder spielen Unihockey

Wenn wir in einem Match 0:2 zurückliegen, denken manche, wir würden sowieso verlieren. Aber ich motiviere mich dann immer und sage mir: Wenn wir an uns glauben, gewinnen wir vielleicht doch noch. Ein Match dauert 25 Minuten, aber alle 90 Sekunden wird gewechselt, damit alle zum Einsatz kommen.

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Max spielt Fussball und sammelt allerlei Fanartikel

Max will Fussball spielen wie Barnetta

Schmutzli sehen nicht überall gleich aus. In Fribourg haben sie schwarz geschminkte Gesichter (Bild: Keystone).

Warum sehen Schmutzli unterschiedlich aus?

Informationen zum Author

Weihnachtsweg in Heiligenschwendi

Adventsausflüge mit Kindern

Amélie beim Jodeln

Jodlerin Amélie weiss, was sie drauf hat