06. April 2018

Weltreise

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» will sie den kulinarischen Horizont der Familie erweitern.

Weltreise
Lesezeit 1 Minute

Seit wir Kinder haben, ist unser Kochrepertoire empfindlich geschrumpft. Statt Hackbraten mit selbstgemachtem Kartoffelstock gibt es Spätzli mit Spiegelei. Statt Blumenkohl-Lauch-Pastete mit Feta: Pasta an Tomatensauce. Gemüse gibts roh, weil das schneller geht und dem Grossen (7) und dem Kleinen (2) erst noch besser schmeckt. Manchmal überkommt uns der Pasta-Pizza-Spätzli-Koller. Als eine Freundin erzählt, dass sie ihre Kinder jeweils Länder wählen lässt und dann Gerichte von dort kocht, schlage ich das auch vor. Wir einigen uns auf ein Wunschland pro Familienmitglied. Der Grosse beginnt mit: Tschechien. Weil er den besten Hockeyspieler aller Zeiten, Wayne Gretzky, für einen Tschechen hält. Bei Tschechien denke ich an fettigen Schweinebraten und mehlige Klösse, was mich nicht sonderlich beflügelt. Und jetzt?

1, 2 oder 3?

Benutzer-Kommentare