21. Juli 2017

Was ist nach dem Tod?

Eline (9), Villars-sur-Glâne FR, fragt philosophische Fragen.

Lesezeit 2 Minuten

Wenn wir in ein fremdes Land reisen, dann gehen wir über eine Grenze. Kluge Leute informieren sich über das unbekannte Land, damit sie besser darauf vorbereitet sind. Wenn wir sterben, dann gehen wir auch über eine Grenze. Wir gehen in den Tod. Niemand kann dir genau sagen, was für ein «Land» wir dann erreichen. Vielleicht enden wir in einem Nichts? Oder unsere Seele fliegt in ein Paradies, in ein neues Leben? Sicher ist nur, dass jedes lebendige Wesen auf dieser Welt irgendwann stirbt. Darum haben die Menschen immer schon über den Tod nachgedacht.

Sie kamen zu sehr unterschiedlichen Vorstellungen darüber: Manche denken, dass nach dem Tod alles vorbei sei. Andere finden Hoffnung in ihren Religionen . Du hast ein Kreuz auf das Grab gemalt. Es ist das Symbol der Christen. Sie glauben, dass sie nach dem Tod in den Himmel kommen (oder in die Hölle, falls sie ein böses Leben gelebt haben). Mir gefällt das bekannte Gedicht «Stufen» von Hermann Hesse. Darin schreibt er, dass wir im Leben verschiedene Räume durchlaufen. Und dass uns der Tod vielleicht wieder «jung» macht und in weitere, neue Räume bringt.

Wie kann man sich auf dieses grosse Unbekannte vorbereiten? Mit Farbe im Leben. Du hast das bereits mit deiner bunten Schrift ausgedrückt. Wenn du dein Leben nutzt, um es mit Liebe einzufärben, dann bist du bestens unterwegs.

Hier liest du, was sich andere Menschen zum Tod überlegt haben:

Benutzer-Kommentare