03. Mai 2018

Warum hat das Migros-Magazin Löcher an den Seiten?

Journalistin Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal möchte Milka (8) aus Landquart GR wissen, warum es in den Seiten des Migros-Magazins manchmal kleine Löcher hat.

Warum hat das Migros-Magazin Löcher an den Seiten?

Löcher? Wo denn?! Hat hier irgendwer Löcher gesehen? Du hast uns ertappt: Weder ich noch meine Kollegen in der Redaktion wussten genau, wo diese Löcher sind und was es mit ihnen auf sich hat. Ich habe mich also bis zur Druckerei durchgefragt.

Toll, dass du noch diesen Blick hast, der Kindern eigen ist, diese neugierige Sicht auf alles, was ihr seht. Ihr Kinder lehrt uns Erwachsene, genauer hinzuschauen. Tatsächlich hat es auf der Rückseite unseres Magazins so was wie kleine Risse - Löcher eben (siehe Bild unten). Sie entstehen in der Druckerei. Unser Magazin wird mit grossen Maschinen auf Papier gedruckt. Das ist auf tonnenschwere Rollen gewickelt und wird in sogenannte Rollenwechsler eingespannt. Stell dir diese wie riesengrosse WC-Rollen-Halter vor.

Es gibt da aber nicht nur einen Rollenwechsler, sondern mehrere. Da schlängelt sich das Papier hindurch und wird dabei bedruckt, gefalzt und zugeschnitten. Dabei darf es nicht verrutschen. Darum wird es von sogenannten Punkturen aufgespiesst. Die sehen aus wie Nägel. Sie «greifen» sich den Papierbogen, indem sie hineinstechen, und transportieren ihn weiter. Die Druckerei hat mir dazu noch ein Video geschickt. Dank deiner Frage wissen nun auch wir in der Redaktion genau, welche Funktion diese kleinen Löchlein erfüllen.

Diese Maschine macht Löcher


VIDEOS

Hier siehst du, wie Punkturen arbeiten
Wie entsteht die «Stuttgarter Zeitung»? Der Animationsfilm für Kinder
So entsteht die «Kleine Kinderzeitung»
Was ist eine Zeitung

Das Migros-Magazin hat Löcher

Benutzer-Kommentare