23. August 2017

Warum fährt das Auto mit Benzin?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diese Woche will Valentino (6) aus Gossau SG wissen, warum das Auto von Mami und Papi mit Benzin und Batterie fährt, während seine Spielzeugmodelle nur Batterien nutzen.

Warum fahren Autos mit Benzin und Batterie?

Deine Autos haben es gut: Sie werden für tolle Abenteuer eingesetzt, für Action und Spass. Dafür müssen sie wenig tun. Sie sausen nur wenige hundert Meter weit und kaum länger als ein halbes Stündchen. Du selbst könntest länger gehen, als sie fahren können. Sie dürfen auch oft Pausen machen, etwa wenn du schläfst oder etwas anderes spielst.

Wir Erwachsenen verlangen viel mehr von den Autos als ihr Kinder von euren Spielautos. Unsere Autos müssen mehr leisten und längere Wege zurücklegen: Sie transportieren Personen und Lasten, müssen allzeit einsatzbereit sein und nach kurzen Auftankpausen weiter und weiter fahren.

Noch erbringen meist Verbrennungsmotoren diese Leistung. Das heisst, dass sie Benzin/Diesel verbrennen und dadurch Antrieb erhalten. Eine Batterie haben die Autos zwar auch, aber meistens braucht es die nur, um den Motor zu starten oder die Lichter zu betreiben.

Es gibt aber auch andere Antriebsstoffe als Benzin, zum Beispiel Wasserstoff, Druckluft oder Strom. Derzeit werden die Elektroautos verbessert. Ihre Batterien kann man an der Steckdose «auftanken». Noch können sie nicht alles, was die Benziner beherrschen, aber sie holen technisch auf und steuern auf die Überholspur zu – und das faszinierend schnell. 

YOUTUBE-VIDEOS

Für Kinder eignet sich «Die Sendung mit der Maus» über alternative Antriebsarten:

Für grössere Schüler: Wie funktioniert ein Verbrennungsmotor?


HAST DU AUCH EINE FRAGE zu einem aktuellen Thema?
Dann sende eine E-Mail an: kinderfragen@migrosmedien.ch

Benutzer-Kommentare