01. November 2018

Wann dürfen Katzen raus?

Tierärzte und -experten beantworten im Migros-Magazin Fragen von Lesern. Diesmal fragt Reto Vogt aus Winterthur: «Unsere zwei Busle sind fünf Monate alt. Bis jetzt waren sie drinnen. Wann können wir sie rauslassen?»

Junge Büsi sollten erst raus, wenn sie gechippt und kastriert sind (Bild:zvg)
Junge Büsi sollten erst raus, wenn sie gechippt und kastriert sind. (Bild: zVg)
Lesezeit 2 Minuten

Tierärztin Maya Bräm antwortet:

Es ist gut, dass du mit dem Gang  in die Freiheit zuwartest. Zuerst sollten die Kätzchen wissen, wo sie zu Hause sind, sodass sie wieder zurückfinden. Das geschieht über Geräusche, visuelle Eindrücke und Gerüche und braucht etwas Zeit. Die Büsi merken sich auch, wo sie ihr Essen bekommen. Am besten lässt man sie erst raus, wenn sie kastriert sind, um einer Katzenüberbevölkerung vorzubeugen. Die Tiere sollten sich vor dem ersten Freigang eine gewisse Reaktionsfähigkeit angeeignet haben und gechippt sein.

Dann lässt du Türen oder Fenster offen, sodass die Katzen einen Ausflug wagen können, wenn sie so weit sind. Bleibe aber bei ihnen. Oder du begleitest sie:

  • Trag die Katzen im Korb nach draussen. Er vermittelt den Tieren Sicherheit
  • Öffne die Klappe
  • Biete ein wenig Futter an
  • Bleib bei den ersten Ausflügen bei ihnen und bring die Katzen selber wieder ins Haus

Katzentörli sind eine gute Sache, besonders die, die sich via Chip nur für die eigenen Tiere öffnen. Ein Tipp: Wenn Katzen das Füttern mit einem Geräusch verbinden – zum Beispiel mit einem leisen Pfeifen – können sie mit diesem Geräusch wieder nach Hause gelockt werden. Interessant übrigens, was kürzlich das Tracking von Katzen in England ergeben hat: Die Katzen teilen sich das Revier nicht nur geografisch, sondern auch zeitlich. Sie gehen also zeitlich gestaffelt raus und rein.

Maya Bräm (42) ist Verhaltenstierärztin mit eigener Praxis in Möhlin AG und wissenschaftliche Mitarbeiterin an den Tierspitälern Bern und Zürich.

Illustration. diverse Haustiere
Tierärzte und -experten beantworten im Migros-Magazin Fragen von Lesern. Hast du auch eine Frage? Schreib an tierarzt@mgb.ch

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Glücklich nach vier Stunden: Tanja Zürcher war vorher Spinnenphobikerin. Jetzt hat sie schöne Gefühle für die Vogelspinne.

Von null auf Spinnenliebe

Flamingo mit Küken

Notfall im Flamingoteich

Illustration Taubenschwänzchen-Falter

Plüschiger Vielflieger

Tigerbabies im Walter Zoo

Geburt und Tod im Tigergehege