21. April 2018

Vorbereitet in den Wettkampf

Für eine persönliche Bestleistung in einem sportlichen Wettkampf ist eine konsequente Vorbereitung unerlässlich.

Joggerin am Dehnen
Pausen gehören zu einem guten Training (Bild: GettyImages).

Wer kennt sie nicht, die Enttäuschung nach einer schlechten sportlichen Leistung? Im richtigen Moment in Bestform zu sein, erfordert Vorbereitung und Organisation. Dafür gibt es eine Grundregel: keine zu hohen oder unrealistischen Ziele setzen. Ist der Ehrgeiz zu gross, ist Scheitern garantiert. Daher ist es unerlässlich, seine Ziele dem persönlichen Leistungsniveau anzupassen, um sich während des Trainings oder eines Sportevents nicht kontraproduktivem psychologischen Stress auszusetzen.

Technik, Schnelligkeit und Kraft trainieren

Wer am Tag X eine gute Leistung bringen möchte, sollte zunächst seine Fitness ermitteln und mit dem der Besten vergleichen. Auf diese Weise kann man das eigene Leistungsniveau einordnen und sich eindeutige, mit einem Training erreichbare Ziele setzen. Dieses Prinzip gilt übrigens für alle Aktivitäten.

Stehen die Ziele fest, ist es wichtig, sich ein massgeschneidertes Programm zusammenzustellen und bei den Schwächen anzusetzen. Drei Fähigkeiten sollte man trainieren: Technik, Kraft und Schnelligkeit beziehungsweise Ausdauer. Jede dieser Fähigkeiten sollte durch das Training gesteigert werden, wenn man das bestmögliche Ergebnis für sich erzielen will.

Selbstgesteckte Ziele zu erreichen, kann langwierig sein und erfordert Durchhaltevermögen. Zur Motivation ist
es hilfreich, seine Leistung während des Trainings immer wieder einzuschätzen und sich Zwischenziele zu setzen. So bekommt man
ein realistisches Gefühl dafür, wann man das Hauptziel erreichen wird. 

In Zusammenarbeit mit Medbase

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Fussbad im kühlen Bach

Heilende Kälte

Frau und Mann im Fitnessstudio Leser-Beitrag

Nahrungsmittel zur Erholung nach dem Sport

Beachvolleyballer Florian Breer und Yves Haussener sind Stammkunden im Fitnesspark Heuwaage

Trainieren wie Weltmeister

Medbase-Ärzteteam

Sport trotz Mens