12. Dezember 2018

Tamy Glauser ist eine mutige Person

Die Bernerin ist Model, lesbisch – und politisch. In ihrer Biografie erzählt sie von den Höhepunkten und Abgründen in ihrem Leben. Das erfordert Mut, doch Tamy bewegt sich gern ausserhalb der Komfortzone.

Lesezeit 3 Minuten

Mein Kafi

Tamy Glauser im Kafi Odeon

«Das ‹Odeon› in Zürich hat mir mein Vater gezeigt. Hier trinke ich gern ein Bier mit ihm. Auch meine Mama ist oft hier, sie wohnt in der Nähe. Es ist einfach ein schöner Ort – es fühlt sich an, als würde man direkt in die Zwanzigerjahre zurückkatapultiert.»

Mein Schmuck

Tamy Glausers Schmuck

«Die Uhr ist von meiner Pflegemutter, der Lebensbaum von einer Freundin. Dasselbe Motiv habe ich mir tätowieren lassen. Das Armband hat mir meine Managerin zur Buchvernissage geschenkt. Darauf steht: ‹You know my name, not my story›. Die drei Schmuckstücke trage ich immer, kombiniere aber oft noch andere dazu.»

Mein Rucksack

Tamy Glauser mit Rucksack

Ich habe ihn vor etwa zwei Jahren bekommen. Seither ist er wirklich immer mit dabei, ich räume ihn nie aus. Darin habe ich die wichtigsten Make-up-Sachen, meine Augenbrauenbürste, den Reisepass und Feuerzeuge.»

Meine Yumi

Tamy Glauser mit Hündin Yumi

«Meine Hündin Yumi ist mittlerweile fast zehn. Wenn ich in Paris bin, wohnt sie beim Nachbarn meiner Mama. Diesen Wechsel macht sie sehr gut mit. Natürlich vermisse ich Yumi, wenn ich unterwegs bin, wie auch Dominiques Hund Muffin.»

Meine Gay-Flag

Gay-Flag

«Wann immer möglich, bringen Dominique und ich die ‹Ehe für alle› auf den Tisch. Ich finde, es bewegt sich schon etwas. An den letzten zwei Gay Prides war das Publikum viel jünger und auch heterogener als früher.»

Meine Freundin

Tamy Glauser und Dominique Rinderknecht

«Dominique und ich sind es gewohnt zu posieren. Und zusammen macht es noch mehr Spass.»

Mein Lieblingsprodukt

Soja-Mousse

«Das vegane Soja-Mousse von aha! habe ich kürzlich entdeckt. Dominique und ich leben seit einigen Monaten vegan. Wir fühlen uns super, und passende Produkte gibt es viele. Wir essen nicht nur Rüebli!»

Mein Pulli

Tamy Glauser mit The Last Sweater

«Diesen Pulli hat Julian Zigerli für den WWF designt. Er heisst ‹The Last Sweater›. Wenn wir so weitermachen, brauchen wir wegen der Klimaerwärmung irgendwann keine Pullis mehr. Ich engagiere mich politisch für den Klimaschutz.»

Benutzer-Kommentare

Alle Kommentare anzeigen