Philosophie

Die grossen Schweizer Denker äussern sich im Gespräch zu aktuellen Themen.

  1. Neuste
  2. Beliebteste
Philosoph Philipp Hübl

Klares Denken entlarvt jedes Geschwurbel

Nichtssagende Worthülsen von Managern und politisch korrekte Sprachmonstrositäten: Unser Alltag ist durchsetzt von sprachlichen Zumutungen. Der Philosoph Philipp Hübl erklärt die Hintergründe.

Der Mond umkreist die Erde. (Bild: Pixabay/Guillaume Preat)

Warum haben nicht alle Monate gleich viel Tage?

Im Migros-Magazin beantworten Experten Kinderfragen. Diesmal will Simeon (13) aus Hitzkirch LU wissen, warum Monate ...

Informationen zum Author

Haben sich über «Das letzte Testament» kennengelernt: Denise und Sean beim literarischen Speed-Dating

Dating mit Buch: schnell ausgelesen

Liebe via Literatur? Der Buchhändler- und Verleger-Verband wollte es wissen und lud zum Speed-Dating. Ein Flirtexperiment mit Buch – und der Aussicht auf eine Fortsetzungsgeschichte.

Bänz Friedli

Prunk? Nein, danke!

Bänz Friedli will nicht ins Schloss. Hier kannst du die vom Autor gelesene Hörkolumne herunterladen und dich mit ihm und anderen Leser(inne)n austauschen.

Bänz Friedli

Lob des Umwegs

Bänz Friedli hat vieles «für nichts» getan. Hier kannst du die vom Autor gelesene Hörkolumne herunterladen und dich ...

Das Hufeisen Leser-Beitrag

Gedanken zum Glück

Da hast du Glück gehabt. Glückspilz. Was für ein glücklicher Zufall. Jeder ist seines Glückes Schmied. Glück hat viele Varianten und Auslegungen. Deshalb geht Claudia Brandt der Frage nach: Was ist...

Geld gewinnt eine andere Bedeutung

Ein Konto für die Kommune

Sieben Erwachsene, drei Kinder, ein gemeinsames Guthaben: In einem alten Schloss in der Nähe von Bern wagt eine WG ...

Schriftzug «Warum gibt es Musik?»

Warum gibt es Musik?

Journalistin Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal möchte Marion (13) aus Hitzkirch LU wissen, warum es Musik gibt. Ein Experte erklärt, was Menschen und Töne verbindet.

Schriftzug: Warum gibt es Arme und Reiche?

Warum gibt es Arme und Reiche?

Journalistin Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal möchte Lea (12) aus Hitzkirch LU wissen, warum es arme und reiche Menschen gibt.

Was ist hinter dem Meer?

Was ist hinter dem Meer?

Journalistin Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal möchte Levana (9) aus Beromünster LU wissen, was da ...

Weiter
Geld gewinnt eine andere Bedeutung

Ein Konto für die Kommune

Sieben Erwachsene, drei Kinder, ein gemeinsames Guthaben: In einem alten Schloss in der Nähe von Bern wagt eine WG ...

Familie Vins vor ihrem Tiny House

Tiny House: viel Freiraum auf kleiner Fläche

Monika und Thomas Vins reichen 20 Quadratmeter Wohnfläche. Der ehemalige Zirkuswagen Marke Eigenbau bietet zwar keinen Luxus, dafür viel Nähe und Lebensqualität für das Paar mit Hund und Baby.

Bänz Friedli

Lob des Umwegs

Bänz Friedli hat vieles «für nichts» getan. Hier kannst du die vom Autor gelesene Hörkolumne herunterladen und dich ...

Philosoph Philipp Hübl

Klares Denken entlarvt jedes Geschwurbel

Nichtssagende Worthülsen von Managern und politisch korrekte Sprachmonstrositäten: Unser Alltag ist durchsetzt von sprachlichen Zumutungen. Der Philosoph Philipp Hübl erklärt die Hintergründe.

Fussballstadion De Adelaarshorst im Holland

Meine ururalte Mutter

Bänz Friedli stellt sich die eine oder andere Frage. Hier kannst du dich mit ihm oder anderen Leser(inne)n austauschen.

Schriftzug: Warum gibt es Arme und Reiche?

Warum gibt es Arme und Reiche?

Journalistin Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal möchte Lea (12) aus Hitzkirch LU wissen, warum es arme und reiche Menschen gibt.

Peter Sloterdijk im Interview

Sloterdijks Signale für Öffnung und Vernetzung

Der berühmte deutsche Philosoph ist am Gottlieb-Duttweiler-Institut zu Gast. Ein Gespräch über das Stammesdenken, «parasitäre Rechtspopulisten» und Regierungsunlust in Deutschland.

Der Pavillon für die Begegnung mit Nikolaus von Flüe

Rendez-vouz mit Niklaus von Flüe

Unbedingt ausprobieren. Ein mobiler Pavillon lädt ein zur Stille, Begegnung mit sich und Niklaus von Flüe. Unterwegs ...

Daniel Model, Gründer seines eigenen Staates Avalon

Der Model-Staat

Daniel Model hat 2006 seinen Staat Avalon ausgerufen, mit einem guten Dutzend Staatsbürgern, einem Regierungssitz und eigenen Münzen.

Schriftzug Wieso können Menschen träumen

Wieso können Menschen träumen?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal will Julia (10) aus Steinhausen ZG wissen, warum wir träumen.

Weiter