Gesellschaft

Welchen Einfluss aktuelle Themen wie die technische Entwicklung, Social Media und die Digitalisierung auf die Gesellschaft in der Schweiz haben.

  1. Neuste
  2. Beliebteste
Irmi Seidl

Abschied vom ständigen Wachstum

Die Menschheit wird Klima und Umwelt nur retten können, wenn sie sich vom Dogma des Wirtschaftswachstums verabschiedet, sagt die Ökonomin Irmi Seidl.

Illustration mit Schulmaterial (Illu: Getty Images)

Schulstart – was nun?

Lehrpersonen und Kinder machen sich daran, wieder zum Schulalltag überzugehen. Wie gelingt das nach der Zeit des Lockdowns?

Schaffhausen 1944

Als US-Fliegerbomben auf die Schweiz fielen

Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Zwar war die Schweiz nicht direkt involviert, wurde aber versehentlich trotzdem ab und zu bombardiert.

Jakob Tanner

Wie sich die Schweiz in der Nachkriegszeit entwickelte

Die Schweiz habe bei Kriegsende 1945 fast irreal intakt gewirkt, doch ihr Ruf sei ziemlich ruiniert gewesen, sagt der Historiker Jakob Tanner.

Alain Berset mit «Mr. Corona» Daniel Koch

Unterwegs mit Monsieur Santé

Das Migros-Magazin hat Bundesrat Alain Berset drei Tage begleitet und ist mit dem Gesundheitsminister von Termin zu Termin geeilt. 

Lucy Maurer (links) im Blumenladen von Judica Altmann

Corona macht erfinderisch

Läden geschlossen, Restaurants geschlossen – dafür viele offene Fragen zur Zukunft: Gerade Kleinunternehmen mussten in der Coronakrise kreativ werden und neue Geschäftsideen entwickeln.

In der Autonomen Schule Zürich bereitet Amine Conde Papiersäcke und Kisten mit Nahrungsmitteln vor.

Ein Flüchtling hilft in der Not

Auch die Gassenküchen sind aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Dennoch versorgt der abgewiesene Flüchtling Amine Conde mit seinen Helfern täglich Hunderte mit Essen und dem Nötigsten.

Josef Vonwil mit Blumenstrauss

Statt Besuch gabs Post aus aller Welt

Am 3. April hat Josef Vonwil im Altersheim seinen 102. Geburtstag gefeiert. Da ihn die Familie wegen der Corona-Pandemie nicht besuchen konnte, sorgte die Enkelin für eine unvergessliche Überraschung.

Schweizergardist im Vatikan

Auch der Heilige Vater ist im Homeoffice

Ostern bedeutete für die Schweizergarde bisher: Überstunden, Spezialeinsätze, Hektik und grosse Nähe zum Papst. 2020 sehen die Wehrmänner Franziskus bloss dank der nahen Webcam.

Illustration: Frau mit geschlossenen Augen

Angst im Kopf

Corona sorgt für Stress und Unsicherheit, im schlimmsten Fall kann es sogar chronische Ängste auslösen. Wie man geistig gesund bleibt, weiss Steffi Weidt, Fachärztin für Psychiatrie und...

Weiter
Daniel Dettling

Die Rechtspopulisten haben ihren Zenit überschritten

In den meisten europäischen Ländern sinkt und stagniert der Wähleranteil der Populisten, sagt Zukunftsforscher Daniel Dettling.

Jugendliche demonstrieren für eine griffige Klimapolitik.

Stimmung machen für gutes Klima

Tausende Jugendliche in der ganzen Schweiz legen die Schulbücher zur Seite, greifen sich Plakate mit Parolen und gehen auf die Strasse. Sie wollen nicht die Welt verändern, sie wollen sie retten –...

Sarina Arnold mit kirgisischem Spaltkind

Hoffnung trotz Fehlbildung

In Kirgistan kommen jedes Jahr rund 500 Kinder mit einer Gesichtsspalte zur Welt. Eine Schweizer Stiftung hilft den Kleinen im mausarmen Land.

Welche Betrugsmasche?

Alt und ausgetrickst

Ältere Menschen sind oft Opfer von Betrügern, die ihnen Dinge oder Dienstleistungen andrehen, sie bestehlen oder überlisten. Fünf exemplarische Fälle machen deutlich, wo Gefahren lauern.

sdsd

Dem Kind meinen Glauben vermitteln?

Eltern leben den Kindern ihre Werte vor – auch in Sachen Religion. Theologe Stefan Wartburg erklärt, wie auch ...

Laso Schaller beim Klippensprung-Wettkampf

Laso Schaller ist immer auf dem Sprung

Er ist auf der ständigen Suche nach Herausforderungen: Laso stürzt sich von 30 Meter hohen Klippen und erklimmt vereiste Wasserfälle. Ein Leben am Abgrund.

Kerem Adıgüzel und Adis Ugljanin

Im Einsatz für einen aufgeklärten Islam

Muslime kennen ihre Religion zu wenig und folgen oft unkritisch religiösen Autoritäten, finden Kerem Adıgüzel und Adis Ugljanin. Mit ihrem Verein «Al-Rahman – mit Vernunft und Hingabe» wollen sie...

Italiener

Diese Italiener kamen, um zu bleiben

Unsere liebste Feriendestination, unsere bevorzugte ausländische Küche, unsere grösste Einwanderergruppe, mit der ...

Mafalda hat  Verbrennungsnarben im Gesicht.

Gegen die Blicke anlächeln

Mafalda hat seit zehn Jahren Verbrennungsnarben, Gian ist mit einer Gefässfehlbildung auf die Welt gekommen. Beide sind für ihr Leben gezeichnet – und haben sich mit ihrem Stigma gut arrangiert.

Kai Strittmatter

Wie China den Westen herausfordert

Der Wettbewerb der Systeme ist zurück, sagt der Sinologe und ehemalige China-Korrespondent Kai Strittmatter. Er hat erlebt, wie das chinesische Regime den Überwachungsstaat immer weiter...

Weiter