Geschichte

Die Geschichte der Schweiz und ihre heutige Bedeutung. Bekannte Historiker im Gespräch.

  1. Neuste
  2. Beliebteste
Marie-Louise (Josiane Hegg) im gleichnamigen Kinodrama

Vergessene Filmperle

Das Flüchtlingsdrama «Marie-Louise» war 1946 der erste Schweizer Film, der einen Oscar gewann. Ohne die Migros hätte das Werk kein Publikum gefunden.

Hans Schneeberger (Chefredaktor), Heidi Bacchilega, Reto Wild und Nicole Thalmann.

«Echte» Schweizer? DNA-Test klärt auf

Woher stammen meine Vorfahren? Immer mehr Menschen versuchen, das per Speichelanalyse herauszufinden. Auch Mitarbeiter(innen) des Migros-Magazins wollten wissen. Und sind verblüfft ...

Migros-Mitarbeiterinnen in den 50er-Jahren

Schöner Einkaufen

In den 50er-Jahren verwandelten sich die Migros-Filialen von blossen Warenlagern zu durchdachten Einkaufswelten.

Eine Migros-Kundin freut sich über die günstigen Schnittblumen

Blumen fürs Volk

Seit 70 Jahren verkauft die Migros Schnittblumen. Als sie 1947 ungewöhnlich günstige Rosen und Nelken anbot, stürmte die Kundschaft die Läden.

Der Besuch des alten Mannes

Vor 27 Jahren hielt der grosse Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt am Gottlieb-Duttweiler-Institut eine Rede, die bis heute für heftige Diskussionen sorgt.

Als die Vinylplatte top modern war

Einst sorgte die Migros-Tochter Ex Libris dafür, dass LPs für alle erschwinglich wurden. Doch auch heute noch hat sie Vinylplatten in ihrem riesigen Online-Sortiment.

Zürich Wollishofen eine Selbsttipp-Kasse

Kunden als Kassenleute

Wer will, kann heute seine Waren in der Migros selber einscannen. Die beliebten Subito-Bezahlstationen haben eine vergessene Uhrahnin: die Selbsttipp-Kasse der 60er-Jahre.

Der orange Ohrwurm

1975 feierte die Migros ihren 50. Geburtstag und schenkte sich selber eine Hymne. Die Melodie ist bis heute ein Ohrwurm.

Schriftzug Wieso gibt es keine Ritter mehr

Wieso gibt es keine Ritter mehr?

Gabriela Bonin beantwortet Kinderfragen. Diesmal will Eric (5) aus Rheinfelden AG wissen, warum es keine Ritter mehr gibt.

Schatzsucher Romano Agola

Auf Schatzsuche

Wer mit einem Metalldetektor die Landschaft durchkämmt, um stumme Zeugen der Vergangenheit aufzuspüren, leistet wertvolle Dienste für die Wissenschaft. Vorausgesetzt, er hält sich an die Regeln.

Weiter

Wie der Migrosbus vor dem Aussterben gerettet wurde

2009 beschloss die Migros, ihre beliebten Verkaufswagen aus dem Ruhestand zu holen. Mit Schrecken stellte man fest, dass keine mehr da waren. Es begann eine dramatische Suchaktion.

In der Klubschule Gas geben

Schon 1963 bot die Migros «virtuelle» Fahrkurse an.

Holz statt Benzin

Während des Zweiten Weltkriegs blieben die Migros-Verkaufswagen dank Holzvergasern in Fahrt.

Eine Migros-Kundin freut sich über die günstigen Schnittblumen

Blumen fürs Volk

Seit 70 Jahren verkauft die Migros Schnittblumen. Als sie 1947 ungewöhnlich günstige Rosen und Nelken anbot, stürmte die Kundschaft die Läden.

Bruno Stauffer, Dinah Marti, Hilde Stauffer, Bea Haupt, Rahel Marti und Nadine Marti (v.l.)

Der Trumpf des rollenden M

Mit dem erfolgreichen Migros-Verkaufswagen begann in den 1940er-Jahren die Kundenbeziehung der Familie Stauffer zum orangen M: Seit drei Generationen sind sie treue Kunden.

Als die Vinylplatte top modern war

Einst sorgte die Migros-Tochter Ex Libris dafür, dass LPs für alle erschwinglich wurden. Doch auch heute noch hat sie Vinylplatten in ihrem riesigen Online-Sortiment.

Der Besuch des alten Mannes

Vor 27 Jahren hielt der grosse Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt am Gottlieb-Duttweiler-Institut eine Rede, die bis heute für heftige Diskussionen sorgt.

Der orange Ohrwurm

1975 feierte die Migros ihren 50. Geburtstag und schenkte sich selber eine Hymne. Die Melodie ist bis heute ein Ohrwurm.

Werbespot aus dem Jahr 1967 / Quelle: Youtube, MGB-Archiv

Einkaufen ohne Augenbinde

Vor einem halben Jahrhundert führte die Migros das Verkaufsdatum ein. Der Werbespot zu dieser Pioniertat ist manchen Kunden noch heute in Erinnerung.

Zürich Wollishofen eine Selbsttipp-Kasse

Kunden als Kassenleute

Wer will, kann heute seine Waren in der Migros selber einscannen. Die beliebten Subito-Bezahlstationen haben eine vergessene Uhrahnin: die Selbsttipp-Kasse der 60er-Jahre.

Weiter