Garten

Tipps und Tricks rund ums Säen, Jäten, Giessen, Züchten und Ernten. Trendthemen: Urban Gardening, Hochbeete, Upcycling und Naturgärten.

  1. Neuste
  2. Beliebteste
Tagesfang bei Esther Schnider im Herbst: Schwarzer Rettich

Den Letzten beissen die Mäuse

Das grosse Abräumen der Gärten hat begonnen. Doch Esther Schnider pflückt noch bis zum Frost täglich Köstlichkeiten und bringt sie vor den Mäusen in Sicherheit. 

Elia mit selbst gezogenen Tomaten

Teenager Elia und sein Garten

Bananenstauden, Zitronenbäumchen, Feigenbäume: Elia pflegt alles, was in unseren Gefilden besondere Zuwendung braucht.

Auch der Rasen will in Ordnung gehalten werden

Junggemüse im Familiengarten

In Luzern bewirtschaften vier Freunde eine Gartenfläche. Mit Leidenschaft setzen und pflegen sie vor allem Gemüse – ...

Latour beim Jäten und Ansäen in seinem Chaletgarten

Hanspeter Latour mag Schwalben

Als Fussballtrainer konnte Hanspeter Latour wegen einer Schwalbe aus der Haut fahren. Heute hüpft sein Herz, wenn er den Vogel sieht. Der 72-jährige widmet seinen Garten der Artenvielfalt.

Kleiner Ort, grosse Reichweite: In Lanterswil TG mit seinen 140 Einwohnern lebt die schweizweit bekannte Gartenbloggerin Carmen Siegrist.

Sie macht den Blog zum Gärtnern

Carmen Siegrist bloggt über ihren Biogarten, ihr Haus und ihre Familie und erzielt Millionen von Klicks. Dabei liegt ihr Erfolg darin, dass sie sich zurücknimmt und die Natur wirken lässt.

Die 4. Klasse in Bonstetten bewirtschaftet den ganzen Sommer einen Gemüsegarten

Kinder in der «GemüseAckerdemie»

Gärtnern macht Schule. 350 Schüler in der Schweiz gehen diesen Sommer in den erdigen Unterricht, suchen Schädlinge und pflanzen Gemüsesetzlinge.

Der Migros-Golfplatz Moossee in Münchenbuchsee BE umfasst 330 000 Quadratmetern naturnahe Fläche.

Blütenmeer in der Industriezone

Mit ihren naturnahen Firmenarealen schafft die Migros wertvollen Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Vier Objekte in ...

Coni Hiltebrand liebt die Natur.

Ein Leben für die Rote Emmalie

Coni Hiltebrand führt seit 27 Jahren einen Hof im zürcherischen Teufen. Hier kultiviert sie alte Kartoffel- und Tomatensorten. Zu Besuch an einem Ort, wo die Natur sich ausbreiten darf.

Pascale Treichler vor ihren Hochbeeten. Hier gedeiht ein Cassis-Strauch bestens.

Vom Gartenbeet auf den Tisch

Vor dieser Frau ist kein Gewächs sicher: Die Ostschweizerin Pascale Treichler fertigt aus ihren Kräutern, Blumen und Wurzeln alle möglichen Gaumen- und Hautschmeichler.

Glühwürmchen im Wald

Bedrohte Insektenwelt

Rund 40 Prozent aller Insektenarten in der Schweiz sind gefährdet: Zersiedelung, Pestizide und Lichtverschmutzung machen ihnen zu schaffen.

Weiter
Pascale Treichler vor ihren Hochbeeten. Hier gedeiht ein Cassis-Strauch bestens.

Vom Gartenbeet auf den Tisch

Vor dieser Frau ist kein Gewächs sicher: Die Ostschweizerin Pascale Treichler fertigt aus ihren Kräutern, Blumen und Wurzeln alle möglichen Gaumen- und Hautschmeichler.

Elia mit selbst gezogenen Tomaten

Teenager Elia und sein Garten

Bananenstauden, Zitronenbäumchen, Feigenbäume: Elia pflegt alles, was in unseren Gefilden besondere Zuwendung braucht.

Cornus mas respektive Tierlibaum

Superfood für Biene Maja und Co.

Mit den ersten milden Tagen tauchen auch die ersten Honig- und Wildbienen auf: Jetzt stehen Frühblüher wie Krokus und Tierlibaum hoch in Kurs!

Zimmerpflanzen auf Fensterbrett

Prima Klima dank Zimmerpflanzen

Pflanzen können mehr als gute Laune machen: Manche Sorten binden Schadstoffe.

Sue Hirschi unter ihrer Birke

Romantisches Refugium

Sue Hirschi gärtnert sozusagen unter den Fittichen der Muttergottes: Ihr liebevoll gepflegtes Hinterhofidyll liegt neben der Jesuitenkirche in Solothurn.

Kartoffeln im Sack ziehen

Erdöpfel aus dem Sack

Die Urban Gardener machen es vor: Um eigene Kartoffeln anzubauen, braucht es keinen Garten. Stattdessen wird «geröllelet».

Laub

Das grosse Lauben

Mit den ersten Nachtfrösten gehts auch mit dem Laub bergab. Die Blätterhaufen sind Fluch wie Segen.

Schwimmteich

Badeteich statt Baugrube

Familie Rohner aus Dotzigen BE hat sich in Eigenregie einen Schwimmteich gebaut. Wo einst Reiheneinfamilienhäuser geplant waren, wird heute geplanscht und gesünnelet.

Johannisbeeren

Ein Rüffel für Frau Bohnebluescht

Johannisbeerstöcke wollen regelmässig verjüngt werden. Eine Tatsache, die die Gartenbloggerin regelmässig verdrängt – mit den entsprechenden Folgen.

Rosenstrauch in Form geschnitten

Schnippschnapp im Rosenbeet

Wer seinen Rosen im Frühling einen starken Rückschnitt verpasst, wird mit mehr Blüten belohnt. Den richtigen Zeitpunkt dafür findest du dank eines Tricklis.

Weiter