12. Juli 2017

Stefan Meierhans darf als Ü40 ein Elektrovelo fahren

Seit bald zehn Jahren heisst der «Monsieur Prix» Stefan Meierhans. Der Preisüberwacher verrät hier sein Lieblingsprodukt, wie er seine Freizeit gestaltet und weshalb er in Skandinavien Recht studierte.

Lesezeit 2 Minuten

Mein Gerät

Mein Gerät

«Ich bin Ü40, also darf ich ein Elektrovelo fahren. Ich habe es gekauft, weil ich die Kinder im Anhänger in die Kita bringen musste. Mit dem normalen Velo wurde mir das zu streng.»

Meine Frau

Meine Frau

«Béatrice Wertli und ich haben uns über die CVP kennengelernt. Sie ist im Gegensatz zu mir eine grosse Sportlerin. Deshalb fing ich an zu trainieren und machte ihr nach meinem ersten Marathon in Lindau 2003 einen Heiratsantrag.»

Mein Büro

Mein Büro

«Mein Arbeitsplatz befindet sich seit ungefähr zwei Jahren an der Einsteinstrasse in Bern, wo schon Albert Einstein gearbeitet hatte. Mein Team besteht aus gut 20 Mitarbeitenden.»

Meine Stammbeiz

Meine Stammbeiz

«Einmal im Monat gehe ich im Restaurant zur Krone an der Gerechtigkeitsgasse in Bern zum Stammtisch der Berner CVP. Manchmal komme ich auch wegen eines Jassturniers. Die Wirtsleute Isabelle und Andreas Krüger sind Freunde von uns.»

Meine Sammlung

Meine Sammlung

«Mein Material aus der Schulzeit ist weg. Die Zeichnungen unserer Töchter bewahre ich aber auf.»

Mein Ausgleich

Mein Ausgleich  (Bild: PD

«Fürs Ka-We-De habe ich eine Saisonkarte. Das Wellenbad Dählhölzli besuchen wir oft mit den Kindern. Manchmal gehe ich auch mittags schwimmen. Weil ich Probleme mit der Achillessehne habe, ist das ein guter Ausgleich.» 

Mein Lieblingsprodukt

Mein Lieblingsprodukt  (Bild zVg)

«Den höhlengereiften Emmentaler Kaltbach esse ich täglich. Ja, ich bin süchtig danach.»

Benutzer-Kommentare