14. Februar 2018

So entstehen die Fasnachtschüechli

20 Millionen Fasnachtschüechli stellt der M-Industriebetrieb Midor AG jedes Jahr von Dezember bis Februar her. Damit die grosse Nachfrage befriedigt wird, laufen die Produktionsanlagen in Meilen während 24 Stunden. Das Migros-Magazin durfte bei der Herstellung der Kundenlieblinge mit der Kamera dabei sein.

An leicht erhöhter Lage in Meilen ZH steht die Midor AG. Seit 1928 gehört das Unternehmen zur Migros und zeichnet sich verantwortlich für die Herstellung zahlreicher Kassenschlager. Von der Seehund-Glace über die Japonais bis zu den Blévita.
Und jeweils ab Dezember auch für die Fasnachtschüechli. Seit 83 Jahren hat sich ihre Rezeptur kaum verändert, auch wenn die Herstellung mittlerweile weitestgehend automatisiert abläuft. Wie genau, zeigt der Videobeitrag von Elena Bernasconi:

  • master

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Schokoladen-Hasen unter der Dusche

So entstehen die Schoggi-Osterhasen

Adrian Rosenast, Patrick Rüsi, Siro Preuss, Pascal Steinmann und Simon Keller mit ihren Rennwagen

Der Budget-Bolide

Imbisstheke im Migros-Markt Zug, 1957

Essen im Getümmel

David Krüger

Kräuterwanderung mit David Krüger