07. Dezember 2018

Smarte Lichtspiele

Advent ohne Blingbling macht einfach keinen Spass. Wer es verspielt mag, steuert die Beleuchtungssysteme auf seinem Smartphone – oder gar mit der Stimme.

Beleuchtung in Haus und Garten kann bequem über das Smartphone reguliert
Manche moderne Beleuchtung in Haus und Garten kann bequem über das Smartphone reguliert werden.

Einfache Einrichtung, viele Möglichkeiten: Ob man sich nun steuerbare Lichterketten oder intelligente Glühbirnen kauft, die Installation ist unkompliziert und meist auch für Laien kein Problem. Sind Lampen und Lämpchen erst einmal montiert, kann man sich kreativ austoben und einzelne Girlanden an- und andere ausschalten – oder dimmen. Das Ganze wird mit dem Handy gesteuert oder per Zeitschaltuhr programmiert. Dank der Uhr dient die Weihnachtsbeleuchtung auch gleich als Einbruchprävention.

App-gesteuerte Lichterketten

Am einfachsten ist es, sich bunte LED-Leuchtgirlanden zuzulegen, die sich per App steuern lassen – das ist meist auf der Verpackung vermerkt. Sehr vielseitig und fast beliebig erweiterbar ist das System von Star Trading. An einen Wi-Fi-Receiver können zwei Lichterketten oder andere Elemente von Star Trading (Sterne, Streifen, Netze) angeschlossen werden.

Der Wi-Fi-Receiver von Star Trading.

Die benötigte App wird auf das Smartphone geladen und kontrolliert über den Receiver die angeschlossenen Girlanden. Je mehr Receiver eine Girlande enthält, desto mehr Beleuchtungsvarianten ergeben sich. Eine Internetverbindung ist nicht nötig. Variieren lassen sich die Blinkgeschwindigkeit, die Helligkeit und die Zeiten der Zeitschaltuhr. Star Trading ist auch outdoortauglich. Ein ähnliches System gibt es von der Marke Twinkly.

Mit dem Mystrom-Switch lassen sich auch ältere Leuchtgirlanden fernsteuern.
Mit dem Mystrom-Switch lassen sich auch ältere Leuchtgirlanden fernsteuern.

Schaltbare Adapter

Die bereits vorhandenen Lichterketten, auch ältere Modelle, können mit einem sogenannten Smart Plug aufgerüstet werden. Das ist ein Gerät, das zwischen Steckdose und Stecker der Kette Platz findet – etwa der Mystrom-Switch. Er kann mit dem Handy gesteuert werden. Mehr als eine bessere Zeitschaltuhr ist der Plug allerdings nicht.

Intelligente Glühbirnen

Glühbirnen wie die von Philips Hue können zur Weihnachtsbeleuchtung umfunktioniert werden. Man lädt die Philips-Hue-App auf das Handy oder Tablet und verbindet sie mit den Glühbirnen. Über die App steuert man die Lampen entweder separat oder gruppiert: nach Farbe, Muster, Helligkeit und Zeitfenster. Für den Advent wählt man unter dem Menüpunkt «Hue Labs» etwa ein Sternenmuster. So erstrahlt die Stube romantisch, während es im Hauseingang rot und grün blinkt – auf Wunsch auch von unterwegs über die Cloud gesteuert.

Smarte Glühbirnen wie die von Philips Hue verändern die Stimmung im Zimmer durch Farben komplett.
Smarte Glühbirnen wie die von Philips Hue verändern die Stimmung im Zimmer durch Farben komplett.

Alle Produkte sind erhältlich bei digitec

Benutzer-Kommentare

Mehr zum Thema

Martin Steffen im Garten

Verwandte Artikel

Gut gemeint, aber nicht erwünscht? Manchmal ist es die beste Lösung, ein Geschenk ­umzutauschen (Bild: Vectorstock).

Geschenke – mit bestem Dank zurück

Dank Apps, iTunes oder Spotify jederzeit die Lieblingssendung hören

Hörspass im Abo

Viel körperliche Nähe macht nicht nur das Kind, sondern auch die Eltern ruhiger (Bild: GettyImages)

Das gläserne Baby

Ingrid Brodnig, Autorin und Journalistin

Hass im Internet – es braucht mehr Solidarität