04. August 2017

Sasha Touretski trainiert wie eine Verrückte

Die 22-Jährige gehört zu den schnellsten Schwimmerinnen der Schweiz. Derzeit bereitet sich die vierfache Schweizer-Rekord-Halterin auf die zweite Saisonhälfte vor – mit dem Fernziel Olympische Spiele 2020.

Mein Zuhause

Mein Zuhause

«Ich wohne seit März in Wermatswil ZH – zum ersten Mal allein. Der Greifensee ist in der Nähe. Beim SC Uster Wallisellen habe ich ideale Trainingsbedingungen.»

Meine Musik

Meine Musik

«Schon als kleines Mädchen hörte ich gerne Musik von Michael Jackson. Seine CDs habe ich noch bei meinen Eltern im Tessin. Mir gefällt seine Stimme. Heute höre ich die Lieder auf meinem Laptop über Youtube.»

Mein Trainingsort

Mein Trainingsort

«Ich trainiere neunmal pro Woche im Hallenbad Buchholz in Uster ZH, wo ich mich auf die nächsten Wettkämpfe vorbereite.»

Meine Lektüre

Meine Lektüre

«Ich lese mega gern auf Russisch. Mir gefällt aber auch das englischsprachige ‹The Noise of Time›. Das Buch erzählt von einem Mann aus der Kriegszeit und ist eine Mischung aus Komödie, Thriller und Romantik. Früher verschlang ich die Bücher des brasilianischen Autors Paulo Coelho.»

Mein Vater

Mein Vater

«Gennadi Touretski ist noch immer mein Mentor und arbeitet eng mit meinem Trainer Arpad Petrov zusammen. Nach seinem Umzug nach Uster ist Arpad für mich heute mehr Vater als Trainer. Gennadi ist eine Trainerlegende und war unter anderem Coach des mehrfachen Goldmedaillengewinners Alexander Popov.»

Mein Restaurant

Mein Restaurant

«Der Landgasthof Puurehuus befindet sich ein paar Geh­minuten von meinem Zuhause entfernt – im malerischen Zürcher Oberland. Wenn ich ­keine Lust zum Kochen habe, esse ich dort Risotto, Salat oder Fleischgerichte.»

Mein Lieblingsprodukt

Mein Lieblingsprodukt

«Das Bündnerfleisch aus der Migros ist das ­beste. Ich esse es ­dreimal pro Woche – am liebsten zusammen mit dunklem Brot.»

Benutzer-Kommentare