15. August 2017

Reto Scherrer kann man riechen

... nicht nur hören. Mit dem «Samschtig-Jass» übernimmt Reto Scherrer die dienstälteste europäische TV-Unterhaltungsshow. Auch privat spielt Tradition für den Thurgauer Moderator eine grosse Rolle.

Mein besonderer Ort

Mein besonderer Ort

«Mein Vater nennt es Lusthäuschen, als Kind verstand ich das nicht. Ich bin kein spiritueller Mensch, aber der von Reben überwucherte Pavillon in Weinfelden gibt mir etwas. Zwei Stunden hier, ohne Telefon, ohne nichts – wunderbar.»

Meine Freunde

Meine Freunde

«Das bin ich mit meinen fünf besten Freunden bei der Hochzeit von Stefan Knill (Dritter von r.). Ich kenne diese Jungs seit eh und je.»

Mein Wein

Mein Wein

«Dieser Wein stammt von Reben, die ich gemeinsam mit meinem Vater angepflanzt habe. Der Rebberg gehört zum Gasthaus zur Rebe in Weinfelden. Meine Familie führt es in der zehnten Generation. Seit Kindesbeinen bin ich jedes Jahr beim ‹Wümmen› dabei.»

Mein Ehering

Mein Ehering

«Ich habe 2009 geheiratet. Meine Frau Melanie kann gut mit meiner Bekanntheit umgehen. Sie holt mich auch auf den Boden zurück. Dann sagt sie: ‹Du bist jetzt nicht beim TV›.»

Mein Parfüm

Mein Parfüm

«Mein Duft stammt vom US-Label Abercrombie & Fitch. Bei der Arbeit heisst es: ‹Den Scherrer hört man nicht nur, den riecht man auch.› Manchmal trage ich etwas zu viel davon auf.»

Mein Radio

Mein Radio

«Das ist das Radio meiner Grossmutter; es hat Jahrgang 1942. Man glaubt es kaum: Das ist neben dem Badezimmerempfänger das einzige Radio in unserem Haushalt. Dabei ist Radiomachen meine Leidenschaft.»

Meine Uhr

Meine Uhr

«Diese Uhr besitze ich seit meinem 14. oder 15. Lebensjahr. Ich habe sie jemandem in einer Bar für 1500 Franken abgekauft. Ich trage sie jeden Tag.»

Mein Lieblingsprodukt 


Mein Lieblingsprodukt

«Wir brauchen die Tüchlein nicht als Windeleinlagen, sondern nutzen sie mit etwas Wasser als Feuchttücher für die Kinder. Richtige Feuchttücher sind uns eher unangenehm.»

Benutzer-Kommentare