Content: Home

Die Insel Madagaskar entdecken

Die wichtigsten Informationen und Tipps für das einzigartige Madagaskar.

Anreise

Es gibt aus der Schweiz keine Direktflüge nach Antananarivo. Je nach Fluggesellschaft muss man umsteigen, meist in Paris, Johannesburg oder allenfalls Nairobi. Die Reise dauert mindestens 13 Stunden, und bei der Ankunft mit einem grossen Flugzeug kann man mit Anstehen nur für die Passkontrolle locker zwei Stunden vertrödeln. Bei einem allfälligen Anschlussflug ist das einzukalkulieren.

Beste Reisezeit

Da die Insel sehr gross ist und eine gebirgige Struktur aufweist, gibt es mehrere Klimazonen. Grundsätzlich ist von Mai bis Oktober (Süd-)Winter, von November bis April (Süd-)Sommer. Im Winter regnet es weniger, wobei man an der Ostküste immer mit Regengüssen rechnen muss. Im Hochland kann es nachts empfindlich kühl werden und tagsüber hochsommerlich sein.

Übernachtungen

Das Hotel Au bois vert ist ideal für alle, die nicht im Zentrum von Antananarivo wohnen möchten.

Hotel Au bois vert, Antananarivo: Ein ausgesprochen schönes Hotel, nicht allzu weit vom Flughafen entfernt in einem Vorort von Tana. Viele kleine Dekorationen und Details, Gartenanlage mit Pool, Bougainvilleas… Das Hotel ist ideal für alle, die nicht ins Zentrum von Antananarivo wollen. www.auboisvert.com

Hat viele Stammgäste: Hotel Palissandre, Antananarivo.

Hotel Palissandre, Antananarivo: Das sehr zentral in der Oberstadt gelegene Hotel hat viele Stammgäste. Die Zimmer sind geräumig und sauber, W-Lan ist kostenlos.
www.hotel-palissandre.com

Das Hotel Hotel Relais du Masoala verfügt über grosszügige Bungalows.

Hotel Relais du Masoala, Maroantsetra: Die grosszügigen Bungalows liegen in einem herrlichen tropischen Garten etwas ausserhalb von Maroantsetra verteilt. Alles ist frisch renoviert und sehr gepflegt. www.relaisdumasoala.com

Die perfekte Unterkunft, um den Masoala-Regenwald zu entdecken: Die Masoala Forest Lodge.

Masoala Forest Lodge, am Rande des Masoala-Nationalparks: Wohnen wie Robinson, aber etwas komfortabler. Hinter den Zelten sind Lavabo, Dusche und WC in separaten Hüttchen aufgebaut. Im Preis ist Vollpension inbegriffen. Die Lodge ist nur per Boot in etwa 2½ Stunden ab Maroantsetra erreichbar. Um den Masoala-Regenwald zu erleben, ist der Ort jedoch perfekt. www.masoalaforestlodge.com

Hotel Andasibe, Andasibe: In dieser brandneuen Hotelanlage sind die Zimmer in den Doppelbungalows angenehm gross und geschmackvoll eingerichtet. Im Restaurant isst man sehr gut und preiswert. Ideal als Ausgangsort für den Mantadia-Nationalpark (hier kommen elf Lemurenarten vor) und den privaten Tierpark (hautnaher Kontakt zu Lemuren) der Vakona Forest Lodge (hier könnte man auch übernachten, ist aber oft ausgebucht). www.masoalaforestlodge.com

Badeferien

Das Amporaha Resort liegt an einer wunderschönen Bucht.

Badeferien zum Schluss einer Madagaskar-Reise anzuhängen, ist sehr beliebt. Die Insel Nosy Be vor der Küste Madagaskars zeigt sich touristisch recht gut im Schuss, so lohnt sich eine Inselrundfahrt auf jeden Fall. Auch Taucher und Schnorchler kommen hier auf ihre Kosten. 2012 hat ganz im Norden der Insel ein kleines, feines Hotel eröffnet: das Amporaha Resort. Es liegt in einer traumhaft schönen, sandigen Bucht, die man mehr oder weniger für sich alleine hat. Die Besitzerfamilie Lavergne Lacroix und Guillaume Aucher setzen auf Nachhaltigkeit. So wurden die Häuser zusammen mit den Bewohnern des Nachbardorfs errichtet, die damit gleichzeitig eine Ausbildung im Hausbau bekamen. Chapeau! Die Küche ist übrigens sehr empfehlenswert. Jojo und sein Team sind kulinarische Künstler. Amporaha Resort, www.amporaharesort.com

Gut zu wissen

Bei Redaktionsschluss galt immer noch die Visa-Regelung, dass Schweizer mit einem mindestens noch sechs Monate gültigen Pass (keine ID!) für einen maximal 30-tägigen Aufenthalt kein Visum benötigten.

Auf Air Madagaskar – für Inlandflüge unumgänglich – ist leider kein grosser Verlass. Immer einen Tag vor dem Flug anrufen, die Reservation bestätigen lassen und nach der Abflugzeit fragen.

Am besten gewöhnt man sich das madagassische «Mora mora» an, das so viel bedeutet wie: immer mit der Ruhe, nur nicht hetzen. Und: Nie aufbrausend reagieren, auch wenn der Ärger gross ist. Das hat höchstens nachteilige Wirkung, denn damit können Madagassen nicht umgehen.

Wer zum ersten Mal nach Madagaskar reist, dem sei empfohlen, neben den Hotels auch die Transfers, Fahrer und Guides vom Reisebüro buchen zu lassen. Das kostet nicht die Welt, hilft aber enorm in diesem Land, in dem so vieles anders ist.

Beispiel für Masoala-Rundreise

Dieses Beispiel für eine private Masoala-Rundreise zwischen Mai und Oktober 2013 enthält die Flüge Antananarivo–Maroantsetra und zurück, drei Nächte in der Masoala Forest Lodge inkl. Vollpension (ohne alkoholische Getränke) und geführte Touren im Regenwald, eine Nacht mit Halbpension im Hotel Relais du Masoala in Maroantsetra sowie alle Land- und Boottransfers. Preis pro Person im Doppelzimmer: 1320 Franken, gebucht bei Legends Travel, Zürich, www.legendstravel.ch

Allgemeine Informationen

Madagaskar ist mit 587 000 Quadratkilometer Fläche so gross wie Frankreich und die Schweiz zusammen. Unter den Inseln sind nur Grönland, Neuguinea und Borneo flächenmässig grösser. Etwa 400 Kilometer Indischer Ozean trennen die Westküste Madagaskars von der Südostküste Afrikas. Die Bewohner bilden ein Kaleidoskop von ethnischen Volksgruppen, denn die Vorfahren kamen von Indonesien, Arabien und Afrika. Infos: www.madagascar-tourisme.com www.madainfo.de

 

Erschienen in MM-Ausgabe 5
30. April 2013

Text
Bilder
  Mag ich   Kommentare  2

 Drucken  E-Mail

Weitere Artikel zum Thema

 

Die beliebtesten Artikel der Rubrik

 


Kommentar verfassen


2 Kommentare

Iris Steinegger [Gast]

Geschrieben am
8. August 2013

super Info und sehr hilfreich für die Oktober Reise ! Danke

Hedy Bollier [Gast]

Geschrieben am
28. Januar 2013

Ich habe mit meiner Familie letztes Jahr während 3 erlebnisreichen Wochen Madagaskar bereist und vermisse in Ihrem Bericht und bei den Adressen das Madagaskarhaus in Basel, welches in der Schweiz die erste Adresse sein dürfte für Reiseberatung und Informationen zu diesem faszinierenden Land! www.madagaskarhaus.ch

  • Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet