10. April 2018

Papier so weit das Auge reicht

Papier gehört zum Arbeitsalltag von Juri Fischer. Die am PC erstellten Grafiken des Mediamatik-Lernenden wandern früher oder später zur Druckerei und dort auf Papier. Gut zu wissen also, woher dieses Papier überhaupt kommt.

Juri Fischer
Noch ahne ich nichts von den imposanten Papierlagern im Innern der Papyrus-Hallen.

Vorletzte Woche besuchten mein Ausbildner bei den Migros-Medien und ich das Logistikcenter der Firma Papyrus in Dintikon AG. Wir wurden freundlich empfangen, und man bot uns sogar Kaffee und Gipfeli an.
Ein Mitarbeiter führte uns danach durch die grosse Anlage und gab uns zahlreiche Infos zum Papier, das hier täglich verpackt und versandt wird.

Von wegen papierlos

Angefangen haben wir da, wo das Papier in die Lastwagen respektive die Zugwaggons verpackt wird, um es zu Kunden in der ganzen Schweiz zu transportieren. Man hört ja immer von Firmen, die nun papierlos arbeiten. Aber wenn man dann erfährt, dass Papyrus pro Tag 250 Tonnen Papier verschickt, denkt man sich nur: «Wow!». Es scheint doch nicht so viele papierlose Unternehmen zu geben.

Was mich ebenfalls erstaunte: 50 Prozent des Papiers wird per Bahn und nicht per Lastwagen verschickt. Das Unternehmen spart so 5227 Lastwagenfahrten pro Jahr ein. Ich war doch etwas überrascht, als ich diese Zahl hörte. Es ist für mich nicht selbstverständlich, dass man sich so bemüht, um die Umwelt zu schützen.

Ein «bisschen» grösser als bei Ikea

Imposant war dann auch das Hochregallager. So etwas sieht man nicht alle Tage: 127 Meter lang, 27 Meter hoch und 34 Meter breit. Es bietet Platz für 27'000 Paletten. Ich habe mir zuerst ein Ikea-Lager vorgestellt, in dem man sein Möbel abholen kann – vielleicht ein bisschen grösser. Aber da hatte ich mich getäuscht.

Hier wird noch von Hand gearbeitet
Hier wird noch von Hand gearbeitet, ...

Das Lager von Papyrus war viel, viel grösser. Ich konnte kaum die Paletten am anderen Ende der Halle erkennen. Und wie weit es nach oben ging, war äusserst eindrücklich. Das Ganze wird natürlich nicht vom Menschen unterhalten. Die Firma hat dafür eine spezielle Maschine, die die Paletten automatisch einräumen und wieder herausholen kann.

Mit dem Ausflug ins Logistikcenter von Papyros habe ich viele neue Informationen und Hintergrundwissen zum Thema Papier erhalten.

im Hochregallager automatisiert
... während die Arbeitsschritte im Hochregallager automatisiert erfolgen.

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Juri Fischer mit Kamera

Mein Schweine-Referat

Lena Hoffmann mit ihren besten Schulkolleginnen

Mein Jahresrückblick im Sommer

Bildmontage: Frau auf Flugzeug sitzend

Zu Besuch bei den Bildmenschen

Juri Fischer

Guten Zeiten, schlechte Zeiten