28. Mai 2018

Miss L. verwandelt Einweckgläser in Minivasen

Heute gibts hier keine Konfitüre, sondern attraktive Marmeladengläser im Chalky Style.

Die fertigen Mini-Vasen
Lesezeit 2 Minuten

Hast du sie auch schon gesehen? In der Migros stapeln sich gerade wieder all die herzigen Gläschen und Fläschchen, mit denen die patente Hausfrau oder der patente Hausmann Gartenfrüchte einlegen oder einkochen kann. Daraus lässt sich doch etwas machen, dachte ich, und lud gleich mehrere Pakete ins Wägeli ...

das brauchts

Du brauchst

- Einweckgläser oder –flaschen mit Relief
- Acrylfarben im Chalky Style (Pastelltöne mit hohem Weissanteil)
- Pinsel
- Sandpapier mit feiner Körnung
- dekorative Schnüre und Kordeln, z. B. Baker’s Twine

Acrylfarben

Und so wirds gemacht

Sorge dafür, dass alle Gläser sauber und staubfrei sind. Male die Aussenseite mit Acrylfarben im Chalky Style an. Da die Oberfläche sehr glatt ist, solltest du mindestens zwei Anstriche einplanen, damit die Farbe auch gut deckt. Das wiederum bedingt eine längere Trocknungszeit. Vergiss das bitte nicht bei der Planung der Bastelarbeiten!

Viel Auswahl für ersten Anstrich

Tipp: Es ist normal, dass der Pinsel Spuren hinterlässt. Sorge jedoch dafür, dass die Streichrichtung jeweils gleich ist. In meinem Fall sind die Bäuche der Konfitürengläser vertikal bemalt, die Gewindebereiche jedoch horizontal.

vorsichtig abschleifen

Wenn sämtliche Schichten gut getrocknet sind, darfst du die Gläser vorsichtig abschleifen. Nun treten die Blütenornamente oder auch das Gewinde wieder hervor. Je kleiner das Sandpapierstück ist, desto präziseres Arbeiten ist möglich. Manchmal lösen sich auch grössere Bereiche, was aber nicht weiter schlimm ist.

weiter bearbeitete Mini-Vasen

Der gewünschte Used-Look besticht nicht durch Perfektion, sondern durch Gebrauchsspuren. Ich habe in dem Kontext auch noch etwas auf den Flächen geschliffen.

mit Schnüren umwickeln

Im Prinzip sind die kleinen Vasen bereits gebrauchsfertig, aber das geht noch besser. Die Gewindebereiche lassen sich gut mit Schnüren umwickeln. Ich habe diverse zweifarbige Kordeln (Baker’s Twine) auf Lager und mag es gern Ton in Ton. Es spricht aber nichts dagegen, hier auf farbliche Kontraste zu setzen und beispielsweise ein gelbes Band um das blaue Einweckglas zu wickeln.

... und mit Blumen

Ein weiterer Vorteil eines solchen Abschlusses: Die Gläser eignen sich so hervorragend als Dekoartikel fürs Regal oder als Aufbewahrungsgefässe für Krimskrams. Ich habe jedenfalls nicht nur zwei oder drei Chalky-Vasen hergestellt, sondern gleich acht. Ich denke, das spricht für sich.

Viel Spass beim Zweckentfremden der Einweckgläser!
Miss L.


Bettina Leinenbach im Videoporträt

Video: Elena Bernasconi

Instagram
Facebook
Pinterest

Logo MissL

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Der fertige Herbstkranz

Miss L. gestaltet einen Herbstkranz

Miss L. feiert ein Kürbisfest

Miss L. feiert ein Kürbisfest

die fertigen Käfer-Wandbilder

Miss L. sammelt Käfer

Miss L. bastelt Blüten-Girlanden

Miss L. bastelt eine Blüten-Girlande