09. September 2017

Miss L. näht einen Baby-Greifring

So bastelst du deinen ersten Baby-Greifring ganz einfach, günstig und schnell.

Lesezeit 2 Minuten

In meinem Umfeld werden nach wie vor viele Babys geboren. Und jedes Mal, wenn der Klapperstorch da war, möchte ich dem Neuankömmling etwas Selbstgemachtes schenken. Natürlich wäre es toll, wenn ich jedem Baby eine Erstlingsausstattung nähen könnte. Nicht sehr realistisch. Es muss irgendwie schneller gehen. Das Präsent sollte ausserdem schön, brauchbar, waschbar und stabil sein.

Ich glaube, ein genähter Hasenohren-Greifring kommt der Sache schon sehr nahe.

Das brauchst du:

  • das Original-Miss-L.-Schnittmuster für den Hasenohren-Greifring
  • Stoffreste(n) (Webware, Jersey, Double Gauze, Mousseline = Nuscheli-Stoff; Sweat, Frottee und Plüsch sind nicht so gut geeignet
  • passende Garne
  • Nähmaschine, Schere
  • Holzringe aus unbehandeltem Holz, Aussendurchmesser zirka 7 cm
  • auch noch schön: stabile Folie («Bratenbeutel» aus der Migros, zugeschnitten) für Knistereffekte

Und so wirds gemacht:

Drucke das Hasenohr-Greifring-Schnittmuster (LINK) aus. Achte darauf, dass dein Drucker auf 100 Prozent skaliert ist. Nach dem Ausdruck solltest du unbedingt die Ränder des Kontrollkästchens ausmessen. Schneide nun die Hasenohrenvorlage aus. Beachte, dass der Schnitt bereits eine Nahtzugabe von 1 cm enthält.

Für einen Greifring benötigst du zwei Teile, jeweils im Stoffbruch zuschneiden. Wenn dein Spielzeug später auch noch knistern soll, kannst du die Vorlage auch noch auf Folie auflegen und ein drittes Mal ausschneiden.

Jetzt geht es ans Nähen. Lege die Ohren rechts auf rechts. Wenn du noch Folie einnähen möchtest, kommt die Folie als dritte Schicht auf die linke Stoffseite eines Schnittteils.

Nähe die Schichten mit einem Geradestich aufeinander. Vergiss nicht, die Nahtenden zu verriegeln. Im schmalen Bereich der Vorlage solltest du an einer Seite eine kleine Wendeöffnung lassen (Länge ungefähr 3 cm).

Normalerweise würde man nun die Nahtzugabe rundum einschneiden. Spare dir diesen Schritt. Bei diesem Projekt genügt es, vor dem Wenden die Spitzen zu kappen.

Forme nach dem Wenden die beiden Spitzen vorsichtig von innen aus. Ich benutze dafür gerne einen Holzstab.

Klappe die Ränder der Wendeöffnung nach innen, fixiere mit einer Stecknadel und schliesse den Spalt entweder mit der Nähmaschine oder von Hand. (Wenn du Ober- und Unterfäden farblich so auswählst, dass sie zu den Stoffen passen, fällt der kleine gesteppte Bereich später übrigens nicht auf.)

Du hast es fast geschafft. Nun musst du die Öhrchen nur noch um den Ring schlagen.

Wenn du den Stoff straffst, formen sich die Hasenohren automatisch.

Instagram
Facebook
Pinterest

Logo MissL

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Miss L überträgt Fotos

Miss L. gestaltet eine Erinnerungsbox

Gebastelte Untersetzer aus Filzkugeln

Miss L. stellt Untersetzer aus Filzkugeln her

Die fertigen Betongefässe

Miss L. giesst Beton

Die fertigen Lederquasten ohne Tasche

Miss L. macht Lederquasten