29. September 2017

Miss L fertigt Ledergürtel

Das wars. Ich werde nie wieder Gürtel kaufen gehen, werde nie wieder frustriert zu kurze, breite oder minderwertige Gürtel an den Ständer zurückhängen. Ab sofort mache ich die Lederstreifen nämlich selbst. In der Länge, Breite und Ausstattung meiner Wahl. Und das für einen Bruchteil der Kosten, die ein «fertiger» Gürtel kostet. Tönt das gut? Ja? Na, dann mach doch auch mit beim grossen Gürtel-DIY!

Die fertigen Ledergürtel
Lesezeit 3 Minuten

Das brauchst du

Lederriemen. Die beste Auswahl findest du in spezialisierten Fachgeschäften, die mit Leder und Fellen handeln. Ich habe meine Materialien und das dazu nötige Werkzeug beispielsweise von Leder Ryffel, Wetzikon (Filialen in Zürich und Winterthur). Die Riemen werden meist in unterschiedlichen Breiten und einer Standardlänge von 120 cm gehandelt. (Das ist in jedem Fall lange genug, um für nahezu jede Figur einen Gürtel daraus zu fertigen.) Du musst nur noch entscheiden, ob du mit Vollleder oder Spaltleder arbeiten möchtest. Volllederriemen sind komplett aus einem Lederstück geschnitten, Spaltleder wird hingegen aus Lederschichten zusammengesetzt.

Schnallen (Die Schnalle deiner Wahl muss breitenmässig zum Riemen passen)

Hohlnieten und ein dazu passender Einschlagbolzen (Achte auch hier darauf, dass der Nietendurchmesser nicht zu klein oder zu gross ist)

Sämtliche Metallteile sind in der Regel in verschiedenen Optiken erhältlich: golden, silbern, bronzefarben, messingartig und so weiter. Es versteht sich von selbst, dass das Ergebnis besonders schön ausfällt, wenn alle Teile zusammenpassen.

kurze, dünne Lederreste, um eine Gürtelschlaufe gestalten zu können. Alternativ: Gürtelschlaufen aus Metall.

Lederklebstoff

eine stabile Schere und einen Hammer

eine Lochzange

ein scharfes Messer oder Skalpell

(einen gut passenden, gekauften Gürtel)

Und so wirds gemacht

Es gibt – wie so oft – viele Wege, die zum Ziel führen. Ich zeige dir hier die einfachste Variante. In einem ersten Schritt geht es darum, eine Öffnung für den Schnallenstift zu schaffen. Das kann man entweder erreichen, indem man einen Schnitt ins Leders setzt, oder einfach, indem man ein Loch ins Leder knipst.

Leder mit Markierung, Massstab und 1. Loch

Bestimme die Mitte des Riemens und stanze ein Loch mit der Lochzange. (Normale Revolverzangen bestehen aus unterschiedlich dicken Stanzen; suche die Grösse aus, die zum Schnallensporn passt. Nun kannst du die Schnalle einlegen und den Lederüberstand umklappen.

Schnalle im Leder, umgeklappt

Im nächsten Schritt wird die Schnalle mit einer Niet (ja, das ist die Singularform) fixiert. Dazu benötigst du erneut zwei Löcher. Loche erst die obere Seite und übertrage dann eine Markierung durch das Loch auf die Unterseite. Lege die beiden Teile des Niets ein (die Kappe ist später auf der «schönen» Seite). Wenn du bisher am Tisch gearbeitet hast, solltest du nun auf den Boden wechseln, da der Untergrund beim Vernieten hart sein sollte. Positioniere den passenden Bolzen über der runden Nietseite und schlage mit einem gezielten Schlag auf das Niet. Schon fertig. Sieht doch schon prima aus, oder?

Falls du einen grösseren Lederüberstand hast, darfst du den jenseits des Niets mit einer stabilen Schere abschneiden.

Wenn du eine Metallschlaufe hast, musst du diese jetzt einfädeln. (Ich hatte keine …)
Ich habe mich für eine lederne Schlaufe entschieden. Schneide dafür einen rechteckigen Streifen aus dünnerem Leder zu und lege ihn um den Gürtel.

mit zugeschnittenem kleinen Streifen

Achte darauf, dass die Schlaufe etwas Spiel hat. Leime die Enden zusammen und fixiere den Klebepunkt mit einer Wäscheklammer.

mit Chlübberli

Im letzten Schritt wird der Riemen auf die richtige Länge gekürzt. Mein Tipp: Benutze einen deiner Lieblingsgürtel als Vorlage. Es ist ganz dir überlassen, ob dein Gürtelende gerade oder spitz zulaufend ist.

Bild mit Skalpell

Ich bessere am Schluss gern noch mit einem Skalpell nach, um auch wirklich einen sauberen Rand zu erhalten.

In Detailansicht

Dein Vorlagegürtel gibt auch den Lochabstand vor. Stanze die Gürtellöcher aus. Fertig!

die gelungenen Löcher

Viel Spass beim Gürtelmachen!

Die fertigen Gürtel

Instagram
Facebook
Pinterest

Logo MissL

Benutzer-Kommentare