21. November 2018

Miss L. bastelt Holzsterne

Weihnachten naht, und wie jedes Jahr stellt sich die Frage, wie der Baum dekoriert werden soll. Ich schlage vor, wir versuchen es mal mit Wäscheklammern.

Holzsterne aus Wäscheklammern
Lesezeit 2 Minuten

Nein, das war kein Witz, sondern mein voller Ernst. Die Chlübberli sind – stark vereinfacht erklärt – nämlich nichts anderes als kunstvoll gedrechselte Holzstäbchen. Da lässt sich doch was machen …

das brauchts

Du brauchst

- viele Holzwäscheklammern, bitte das Standardmodell in unterschiedlichen Grössen
- Holzleim oder Heissleimpistole
- dekoratives Band
- Schutzbrille

Und so wirds gemacht

die Wäscheklammern auftrennen

Bitte setze für den ersten Teil der Arbeit eine normale Brille oder eine Schutzbrille auf. Erledigt? Prima. Jetzt kann es losgehen. Zerlege die Klammern in ihre drei Einzelteile. Durch eine leichte Drehbewegung löst sich die Metallfeder problemlos von der einen Seite. Dafür klammert sie sich umso fester an Holzelement zwei. Nun wird auch klar, warum du eine Brille benötigst. Wenn du den Draht komplett löst, kann es passieren, dass er mit hoher Geschwindigkeit durchs Zimmer spickt … Better safe than sorry.

die Wäschechlübberli

Wäschechlübberli kennen wir zwar alle, aber wir gucken die Dinger selten genauer an. Die Hölzchen haben jeweils einen flachen Rücken und einen geschwungenen Bauch. Für diese Bastelarbeit ist vor allem die ebene Fläche von Interesse.

Rücken an Rücken kleben

Klebe immer zwei gleich lange Teile Rücken an Rücken. Holzleim ist dafür von seiner Kraft her prima geeignet. Es dauert aber etwas, bis die verklebten Hölzchen weiterverarbeitet werden können. Besonders fest wird die Klebeverbindung, wenn du die Hölzchen nach dem Zusammenfügen beschwerst oder mit einer Klemme fixierst. Wer es eilig hat, greift zur Heissleimpistole.

Ein Stern, der ...

Es gibt nicht die eine, einzig gültige Anleitung für die Holzsterne. Experimentiere ruhig ein wenig herum, es gibt viele Möglichkeiten, Wäscheklammersterne zusammenzusetzen. Besonders hübsch werden die Kreationen aber, wenn du in einem ersten Schritt fünf der Doppelpäckchen miteinander verklebst. Die Klammern besitzen abgeschrägte Enden, die sich perfekt zu einem fast runden inneren Kreis fügen.

die fertigen Sterne

Am Schluss leimst du fünf weitere Holzelemente in die Zwischenräume. Jetzt noch schnell das Bindeband einfügen – und schon ist die formschöne Weihnachtsbaum-Deko fertig.

Variante: Die Dinger kann man übrigens vor oder nach dem Verleimen anmalen, besprühen oder mit Glitterpartikeln überziehen.

Viel Spass beim Sternebauen
Miss L.


Bettina Leinenbach im Videoporträt

Video: Elena Bernasconi

Instagram
Facebook
Pinterest

Logo MissL

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Miss L. öffnet Türen

Miss L. öffnet Türen

Miss L. stellt Magnete her

Miss L. stellt Magnete her

Miss L. filzt Motive

Miss L. filzt Motive

Der Holzkisten-Bienenkorb

Miss L. baut einen Bienenkorb