Migros-Welt

Neues aus der Welt der Migros.

  1. Neuste
  2. Beliebteste
Angéline Reichenbach

Der Beginn meiner Reise bei Hotelplan Suisse

Im Blog «Migros-Lernende» schreiben vier Jugendliche jede Woche über ihr Leben während der Ausbildung und die Facetten der Berufswelt. Diese Woche blogt Angéline Reichenbach (15) über ihren Start...

Zürich Wollishofen eine Selbsttipp-Kasse

Kunden als Kassenleute

Wer will, kann heute seine Waren in der Migros selber einscannen. Die beliebten Subito-Bezahlstationen haben eine vergessene Uhrahnin: die Selbsttipp-Kasse der 60er-Jahre.

Blickfang

Egal ob Lieblingsprodukt, Lieblingsverkäuferin oder eine Situation im Laden: schick uns dein persönliches Migros-Bild und gewinne einen Migros-Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.

Informationen zum Author

Manfred Bötsch: Migros hält an Ambitionen fest

Das Ziel, bis 2017 nur noch «eco»-zertifizierte Textilien zu verkaufen, wird die Migros verfehlen. Im Interview erläutert Manfred Bötsch die Gründe.

Reismühlen von Olmia

Die Migros-Reiskammer im Tessin

Seit 60 Jahren verkauft die Migros Reis aus eigener Produktion. Den wertvollen Rohstoff beschafft sich die Riseria aus der ganzen Welt und veredelt ihn im Tessin zu höchster Qualität.

Die «Tricking-Halle» von Nicolas Fehlmann

Nicolas zweiter Anlauf bei der Migros

Vier Jugendliche schreiben über ihr Leben während der Ausbildung. Diese Woche schildert Nicolas Fehlmann, in der Ausbildung zum Detailhandelsfachmann Consumer Electronics EFZ bei der Migros...

Informationen zum Author

Der orange Ohrwurm

1975 feierte die Migros ihren 50. Geburtstag und schenkte sich selber eine Hymne. Die Melodie ist bis heute ein Ohrwurm.

Lena Hoffmann in Island

Meine neue Schokoladenwelt

Vier Jugendliche schreiben über ihr Leben während der Ausbildung. Dazu gehört auch Lebensmitteltechnologin Lena Hoffmann (19) beim M-Industriebetrieb Chocolat Frey.

Informationen zum Author

Plakat Juri Fischer

Mein Start bei den Migros-Medien

Im Blog «Migros-Lernende» schreiben ab sofort vier Jugendliche jede Woche über ihr Leben während der Ausbildung. Den Start macht Juri Fischer, seit diesem Sommer Lernender in Mediamatik bei den...

Informationen zum Author

So kam der Einkaufskorb in Fahrt

Zu jeder Migros-Filiale gehört eine Flotte aus Einkaufswägeli. Gottlieb Duttweiler holte die Idee des amerikanischen «shopping cart» 1959 in die Schweiz. Quelle: MGB-Archiv.

Weiter

Wie der Migrosbus vor dem Aussterben gerettet wurde

2009 beschloss die Migros, ihre beliebten Verkaufswagen aus dem Ruhestand zu holen. Mit Schrecken stellte man fest, dass keine mehr da waren. Es begann eine dramatische Suchaktion.

Die schöne Wäscherin

Ihr Lächeln kannte die ganze Schweiz: Charlotte Sprecher Marti warb in den 60er-Jahren für das Migros-Waschmittel Total.

In der Klubschule Gas geben

Schon 1963 bot die Migros «virtuelle» Fahrkurse an.

Holz statt Benzin

Während des Zweiten Weltkriegs blieben die Migros-Verkaufswagen dank Holzvergasern in Fahrt.

Bruno Stauffer, Dinah Marti, Hilde Stauffer, Bea Haupt, Rahel Marti und Nadine Marti (v.l.)

Der Trumpf des rollenden M

Mit dem erfolgreichen Migros-Verkaufswagen begann in den 1940er-Jahren die Kundenbeziehung der Familie Stauffer zum orangen M: Seit drei Generationen sind sie treue Kunden.

Werbespot aus dem Jahr 1967 / Quelle: Youtube, MGB-Archiv

Einkaufen ohne Augenbinde

Vor einem halben Jahrhundert führte die Migros das Verkaufsdatum ein. Der Werbespot zu dieser Pioniertat ist manchen Kunden noch heute in Erinnerung.

Die Migros sticht in See

Vor 65 Jahren lief der Migros-Hochseefrachter «Adele» vom Stapel. Gottlieb Duttweiler hatte das Schiff nach seiner Frau benannt.

Am Puls der Zeit

1968 lancierte die Migros unter dem Namen Mirexal eine eigene Uhrenlinie. Sammler freuen sich bis heute an den soliden Zeitmessern.

Der orange Ohrwurm

1975 feierte die Migros ihren 50. Geburtstag und schenkte sich selber eine Hymne. Die Melodie ist bis heute ein Ohrwurm.

So sorgte Dutti für Bewegung

Kaum jemand weiss heute noch, dass die Migros Anfang der 50er-Jahre eine eigene Taxiflotte hatte. Gottlieb Duttweiler wollte damals die Fahrpreise für alle erschwinglich machen.

Weiter