Content: Home

Die Rigi-Region von Nenad Mlinarevic

Für Nenad Mlinarevic, Koch des Jahres 2016, ist die Region Weggis-Vitznau-Rigi nicht nur Arbeitsort. Der 35-jährige Küchenkünstler braucht die Umgebung des Vierwaldstättersees auch zum Auftanken – als Ausgleich zu seinem hektischen Beruf. Exklusiv für Migrosmagazin.ch verrät er seine «Top 5-Restaurants der Region».

Zwei Michelin-Sterne nur sieben Monate nach der Eröffnung des Restaurants Focus im Park Hotel Vitznau LU, 18 GaultMillau-Punkte und der Titel «Koch des Jahres»: Der Zürcher Nenad Mlinarevic (35) gehört zu den erfolgreichsten Küchenkünstlern des Landes. Trotzdem will er die Küche perfektionieren und noch mehr auf Swissness setzen. Privat leistet sich der Maserati- und IWC-Liebhaber seit Neustem einen Fitnesstrainer: «Jetzt bin ich im Kopf viel vitaler, und meine Augen sehen nach dem Aufstehen nicht mehr wie Donuts aus.»

Park Hotel Vitznau

Wir befinden uns eine halbe Fahrstunde von Luzern entfernt. Die Region ist ideal zum Herunterfahren, die Kulisse mit dem Blick auf den See und die Berge der Hammer. Bis September ist unser Restaurant von Montag- bis Samstagabend ab 19 Uhr geöffnet. Am Wochenende sind wir die nächsten zwei Monate ausgebucht.

Lüüchttürmli

Leider komme ich viel zu selten dazu, den See zu geniessen. Die Pedalos bei der Bootsvermietung Lüüchttürmli an der Seestrasse in Weggis erinnern mich an meine Kindheit auf dem Zürichsee.

Lido Weggis

Im Juni 1919 wurde das erste gemischte Strandbad der Schweiz eröffnet. Dass Frauen und Männer nebeneinander im See schwammen, war damals ein nationaler Skandal. Heute ist das Lido ideal für Familien, weil man die Kinder hier gut unter Beobachtung haben kann. Ich selber ziehe abgeschiedene Plätze vor, die ich beim Joggen entdecke.

Haldihof

Wenn man von Vitznau Richtung Küssnacht fährt, kommt man an vielen Höfen vorbei, die Kirschen, Honig, Schnaps und viel mehr verkaufen. Den Haldihof oberhalb des Vierwaldstättersees in der Nähe von Weggis habe ich vor zwei Jahren entdeckt. Ich schätze die diversen Essige, das Rapsöl, getrocknete Früchte und die Destillate von Biobauer Bruno Muff (rechts im Bild). Meine Desserts habe ich mit seinem floralen Gin kreiert.

Rigi Kaltbad

Im 2012 vom Architekten Mario Botta gestalteten Innen- und Aussenbad vergisst der Badegast den hektischen Alltag und taucht ab in die Bergwelt, die sich vor Rigi Kaltbad eröffnet. Wir haben übrigens die Schnapsgläser in unserem Restaurant leicht schräg gestaltet, in Anlehnung an die Rigi.

Festung Vitznau

In der Nähe des Park Hotels Vitznau befindet sich eine Artilleriefestung aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Mühlefluh kann man nach Vereinbarung geführt besichtigen: Man sieht Stollen, Kampfstände, Versorgungsteile und sogar ein kleines Spital. Wenn man will, kann man in historischen Soldatenbetten übernachten. Einen sichereren Ort für die Nachtruhe sucht man schweizweit vergeblich.

 

Erschienen in MM-Ausgabe 28
11. Juli 2016

Text
Bilder
  Mag ich   Kommentare  1

 Drucken  E-Mail

Nenad Mlinarevic

Seine Top 5-Restaurants der Region

1. Park Grill im Ressort Park Weggis: «André Jaeger berät das Restaurant. Ich esse meist einen Cesar Salad, Hummer oder eine ganze Seezunge mit Zitronen und Kapern. Dazu gibt es separate Beilagen. Die Qualität ist konstant hoch.»

2. Café Vienna im Hotel Hertenstein Weggis: «Die Küche ist unkompliziert. Auf dem Menü stehen etwa Fischknusperli und Salat. Die Preise sind sehr fair.»

3. Restaurant The Grape in Weggis: «Für eine Pizza oder einen Burger die richtige Adresse, wobei ich, seit ich meine Ernährung ( auf weniger Kohlehydrate am Abend, Anm. d. Red. ) umgestellt habe, dort nicht mehr oft anzutreffen bin.»

4. Restaurant Bam Bou Luzern: «Ich mag die Fusionsküche dieses Lokals.»

5. Dean&David Luzern: «Wenn es unkompliziert sein soll, gehe ich in dieses Restaurant. Ich bestelle Poulet, Gemüse und stelle mir die Salate zusammen. Hier erhalte ich alles, was für eine gesunde Ernährung wichtig ist.»

Sommerserie

Geheimtipps in der Schweiz

In einer siebenteiligen Serie stellen Prominente sehenswerte Ecken in der Schweiz vor – Ferientipps vor der Haustür:

1. Teil: Eishockeyprofi Andres Ambühl (32) in Davos

2. Teil: Hackbrettler Nicolas Senn (26) im Appenzellerland

3. Teil: Starkoch Nenad Mlinarevic (35) in Vitznau LU

4. Teil: Postchefin Susanne Ruoff (58) in Crans-Montana VS

5. Teil: Politikerin Maya Graf (54) im Oberbaselbiet

6. Teil: Bundesrat Guy Parmelin (56) im Waadtland

7. Teil: Schlagerstar Beatrice Egli (28) in der Innerschweiz

Die beliebtesten Artikel der Rubrik

 


Kommentar verfassen


1 Kommentar

Irene Hilpertshauser [Gast]

Geschrieben am
16. Juli 2016

Was für ein wunderschönes Bild mit dem Pedalo der Bootsvermietung Lüüchttürmli. Solche entspannten Bilder wird es nicht mehr geben von uns, die am Bodensee leben, denn hier herrscht Schwimmwesten-Pflicht auf den Bodensee-Pedalos... Früher war nicht alles besser. Aber vieles war besser früher ...

  • Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet