07. Juli 2018

Meine Siebenmeilenstiefel

Die Stiefel unserer Stadt-Land-Kolumnistin sorgen für Lacher am Stammtisch. Ob das in der Stadt auch so ist?

Pumps
Ob die Kolumnistin mit diesen Schuhen auch zum Stammtischgespräch geworden wäre? (Bild: Unsplash.com)

Ich kann kein Multitasking. Muss ich mehrere Dinge gleichzeitig tun, bin ich komplett überfordert. Und das – oh Schreck – obwohl ich eine Frau bin. Uns sagt man ja gern nach, dass wir dieses oder jenes gut oder schlecht können. Etwa Einparken (schlecht) oder die Wäsche machen (gut). Solche Klischees sind dumm. Trotzdem liebe ich Schuhe. In allen Formen und Farben und Grössen. Okay, das Letzte stimmt nicht, ich trage immer eine 37,5. Wobei: Wenns halt nur eine 37 im Laden hat und das Modell wunderschön ist und der Schuh nicht bestellbar, nun ja, Sie verstehen.

Ich habe jetzt nicht extra nachgezählt, aber ich habe viele Schuhe zu Hause. Grüne, hellblaue, silbrige. Mit Riemchen, Pompons und Plateau. Mein aktuelles Lieblingspaar sind dunkelbeige Overknee-Stiefel mit flachem Absatz. Sie sind bequem und ich bilde mir ein, dass sie lange Beine machen. Sie sind nicht gerade die unauffälligsten Schuhe auf diesem Planeten. Aber das rechtfertigt nicht, was uns kürzlich passiert ist. Wir wurden ausgelacht! Von der Dorfbeiz-Stammtischrunde!

Da gehen also meine Stiefel und ich nichtsahnend unseres Weges, als draussen vor der Beiz ein lautes «Hopplaschorsch» in unsere Richtung gerufen wird. «Lueged emal dere ehri Schtefel!» Die Männer grölen. «Send die noi?» Ich ignoriere sie und gehe tapfer weiter. Sie lachen mies. Kurz überlege ich, ob ich ihnen verbal einen Arschkick verpassen soll. Nein, nicht vor den Stiefeln.

Meine Siebenmeilenbabys transportieren mich zum Glück auf direktem Weg in die Stadt. Dort interessieren meine Schuhe niemanden. Das mag ich: Ob Stiefel, Schwule oder Schwarze – alle werden hier akzeptiert. Oder ist das jetzt ein Klischee?


Das Video zu «Stadt, Land, Stutz»:

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Bänz Friedli (Bild: Vera Hartmann)

Mir ist nicht zu helfen

Bänz Friedli

Leck mich

Kevin Germanier an der Mode Suisse

Schillernde Schweizer Mode an der Mode Suisse

Bänz Friedli (Bild: Vera Hartmann)

Revival am Sonntag