21. Juli 2018

Mach den Kioskverkäufer wahnsinnig

Unsere Stadt-Land-Kolumnistin erinnert sich an ihre Sommerferien auf dem Land – und hat ein paar Tipps für die Kids von heute.

Saure Süsssigkeiten
Ob süss, sauer oder beides zusammen: Alles gibt's in der Badi.
Lesezeit 2 Minuten

Ist es den Kids von heute eigentlich noch langweilig? Ich erinnere mich, dass ich manchmal ideenlos herumsass, worauf meine Mutter unausstehliche Sätze sagte wie «Langeweile muss man aushalten können». Ich versuchte, mich irgendwie zu beschäftigen, und sei es nur mit einem losen Faden an meinem T-Shirt. Die Hölle war, wenn es in den Sommerferien regnete. Mein jüngerer Bruder und ich fingen dann aus Prinzip an zu streiten. Das endete meistens in einer Schlägerei, die meine Mutter unsanft beenden musste. Dabei hatte ich doch nur irgendwie versucht, die Langeweile auszuhalten, Mami!

Gerade ist Sommerferienzeit. Und es sieht nicht so aus, als würde es fünf Wochen lang durchregnen. Für den Fall, dass es Ihren Kindern trotzdem langweilig wird, habe ich eine Sommerferien-auf-dem-Land-To-do-Liste zusammengestellt. Ob die Liste auch in der Stadt funktioniert, kann ich nicht beurteilen. Am besten, man probiert es aus. Ausser Punkt 4, bei dem habe ich ein schlechtes Gefühl.

1. Mach einen Zaubertrank aus Kräutern, Ketchup und Biotopwasser. Freu dich, wenn dein Vater so tut, als würde er davon trinken. 2. Treibe den Kioskverkäufer in der Badi in den Wahnsinn. Etwa so: «Und denn no eis vo dem. Nei, vo dem! Nei, das näbedra! Ah nei, das welli doch nöd.» 3. Übernachte im Zelt draussen im Garten. Wenn du Angst kriegst, schleichst du dich zurück ins Haus. 4. Vergrabe einen Schatz. Dafür stibitzt du zu Hause Dinge wie Schmuck, Portemonnaie und iPad, steckst alles in eine Kiste und verbuddelst sie in einer nahen Wiese. 5. Biete deinem Grosi an, als Sackgeldjob bei ihr zu jäten. Du wirst zehn Minuten lang jäten und zwei Stunden lang Sirup trinken. Hast du das nötige Kleingeld in der Tasche, wiederhole Punkt 2.

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Kolumnist Bänz Friedli

Heiss, aber cool

Blüten auf Körper

Im Mückenstich gelassen

Informationen zum Author

Kolumnist Bänz Friedli (Bild Hartmann)

Kafi mit dem Bundesrat

Schriftzug: Warum spricht man nicht überall die gleiche Sprache?

Warum spricht man nicht überall die gleiche Sprache?