29. Juli 2019

Liebäugeln mit Olympia

Elena Moosmann aus Hünenberg ist die Schweizer Golf-Hoffnung. Ihre Karriere begann im Migros Golfpark Holzhäusern. Ein Höhepunkt wäre ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio.

Elena Moosmann
Elena Moosmann: Ihr erster Trainer Frankie Burke beschreibt sie als ehrgeizig und bodenständig zugleich.
Lesezeit 1 Minute

Elena trifft beim Abschlagplatz auf dem Golfplatz Holzhäusern ein. Begleitet wird sie von Mutter Erika, die an Turnieren manchmal als Caddy der 17-Jährigen fungiert. Die Atmosphäre auf dem Gelände ist familiär, man duzt sich. «Ist es gut gelaufen, Elena?» erkundigt sich eine Golferin. Gerade ist das Talent von einem Amateurturnier in Irland zurückgekehrt. «Ja, lief okay», antwortet Elena. In zwei ­Tagen jettet sie zum nächsten Spiel nach ­Valencia ans Meer.

«Würde ein Unbekannter sie fragen, ob sie golfe, würde sie mit ‹Ja, ja› antworten», sagt Frankie Burke. Der schottische Profi und Golflehrer war Elenas erster Trainer in Holzhäusern ZG. «Sie ist so bescheiden, dass das Gegenüber keinen Hinweis erhalten würde, dass sie die Topspielerin im Golfkader ist.» Die Zugerin hat mit +5,1 das beste Handicap aller Schweizerinnen. Das Handicap gibt die Spielstärke an. In der Regel ist es negativ und zeigt an, wie viele Schläge am Schluss einer Runde abgezogen werden können. Bei Elena werden Schläge dazugezählt. In der Weltrangliste der Amateurinnen schaffte sie innert zwei Jahren den Sprung von Platz 2600 in die Top 90. Bei den Profis hat sie die 600er-Grenze geknackt

Schon im Minigolf top
Elenas Talent für Ballspiele manifestierte sich bereits in ihrer Kindheit. Beim Mini­golfen mit der Familie war die Siegerin stets dieselbe … Die golfenden Eltern brachten sie auf den Platz in Holzhäusern, der einen Katzensprung von ihrem Wohnort Hünenberg ZG entfernt liegt. «Holzhäusern hat eine top Juniorenabteilung und die Infrastruktur bietet alles, was es braucht», sagt Elena.

Frankie, der in Holzhäusern die Golf-Akademie leitet und Events organisiert, charakterisiert seine ehemalige Schülerin so: «Konzentriert, ruhig, bescheiden, organisiert, auf angenehme Weise ehrgeizig und bodenständig.» Das zeige sich etwa darin, dass sie ohne Allüren jeden Montag mit den Junioren trainiere. Eine weitere Stärke: Während des Spiels könne sie alles rund um sich vergessen und sich voll auf ihr Spiel konzentrieren.

Diese Eigenschaften legt Elena auch bei der Auswahl der Plätze fürs Fotoshooting mit dem Migros-Magazin an den Tag. Der ideale Ort für ihren Lieblingsschlag, das Sandloch (Bunker), liegt bei einem künstlichen Teich am Rande des Golfplatzes. Frösche quaken, während Elena konzentriert und ruhig die Schläge für Foto- und Filmaufnahmen ausführt. In Pausen jongliert sie mit Golfbällen oder lässt einen auf dem Schläger hüpfen. Ab und zu rauscht ein Zug vorbei. Sie lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. In der Natur zu sein, ist für Elena eines der grossen Plus am Golfen. Eine Runde auf dem 18-Loch-Platz in Holzhäusern dauert rund vier Stunden.
24 Wochen pro Jahr ist Elena auf Achse von Turnier zu Turnier. Ihr Ziel sind die Olympischen Spiele in Tokio 2020. «Wenn ich es schaffe, geht für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung.»

Golfen Frauen anders als Männer?
Auf dem Niveau der jungen Zugerin beschränken sich die Unterschiede zwischen Frau und Mann gemäss Elena auf die körperlichen Voraussetzungen. Hingegen würden Anfängerinnen «die ersten Versuche im Golf gerne unter sich wagen» und erst danach mit Männern zusammenspielen, hat ihr Ex-Trainer Frankie beobachtet. «Grundsätzlich ist der grosse Vorteil der Sportart Golf, dass ihn alle zusammen ausüben können.» 

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Mehrheit der Slowup-Teilnehmenden fährt heute Velo

Ein Volk auf Rädern

Luca Grossenbacher trainiert für den Grand Prix Migros an der Lenk

Luca lässt sich nicht bremsen

Materialforschung

Schwierige Suche nach Plastikalternativen

Rund 1500 Flüge hat der Abenteurer inzwischen absolviert – und noch immer optimiert er sein Gerät. Yves Rossy lebt mit seiner Partnerin in Chambly VD.

Raketenmann Yves Rossy ist ein ängstlicher Kerl