07. Oktober 2017

In Thailand essen Luke und Simon Hörnli

Die zehnjährigen Zwillinge Luke und Simon leben in Thailand recht mondän, gleichzeitig aber auch wie zwei ganz normale Lausbuben.

Lesezeit 2 Minuten

«Wir lieben das Essen in Thailand, zum Beispiel Papayasalat. Wir essen hier aber auch oft Biohörnli aus der Migros. Wann immer uns jemand aus der Schweiz besucht, muss er die unbedingt mitbringen, dazu Bionussstengel, Farmer-Riegel und Croc-Knabbermüesli. Wenn wir in der Schweiz Ferien machen, finden wir es lässig, Cervelats zu bräteln, in die Badi zu gehen und Zug zu fahren. Das Verkehrshaus in Luzern ist auch toll.


Es ist schön, Zwilling zu sein, so haben wir immer jemanden zum Spielen. Wir besuchen zusammen die Schweizer Schule in Bangkok. Mit unseren Eltern gehen wir gern an Events, die unser Vater organisiert. Zum Elefanten-Polo durften wir Schulfreunde einladen.

In der Freizeit spielen wir Klavier und Fussball, gehen Inlineskaten und fahren Velo. Wir malen auch gern Elefantenskulpturen an. Cool ist es, wenn uns unser Daddy in die Spiel- und Kletterhalle Bounce bringt. Dort toben wir uns aus. Bei unserem Grossvater in Chiang Mai im Norden Thailands spielen wir gern im Baumhaus, das er für uns gebaut hat.»

Benutzer-Kommentare