30. April 2018

Gregory B. Waldis kommt beim Reiten zu sich

Mit der Soap «Sturm der Liebe» wurde Gregory B. Waldis bekannt – seither ist er ein beliebtes TV-Gesicht. In seiner Wahlheimat Berlin entspannt er auf der Koppel oder in der Hängematte.

Lesezeit 2 Minuten

Mein Pferd

Mein Pferd

«Reiten ist eine wundervolle Art, zu mir zu kommen. Bis vergangenen Herbst besass ich ein eigenes Westernpferd. Ich musste es schweren Herzens verkaufen, weil mir die Zeit fehlt. Trotzdem versuche ich, jede Woche einmal zur Koppel zu fahren.»

Meine Leidenschaft

Meine Leidenschaft

«Ich fotografiere, seit ich denken kann. Mein Vater war ein begnadeter Fotograf und gehört zu meinen Vorbildern. Seit ein paar Jahren fotografiere ich auch professionell.»

Meine Retterin

Meine Retterin

«Dieses Ding in der Küche rettet mich jeden Morgen: meine Pavoni-Kaffeemaschine. Diese 15 Minuten täglich gehören nur mir.»

Mein Kumpel

Mein Kumpel

«Stephan Bürgi (51) und ich haben uns bei einem Fotoshooting in Berlin kennengelernt. Das war vor fünf Jahren. Seither sind wir gute Freunde. Es tut gut, ab und zu mit einem anderen Schweizer abzuhängen.»

Mein Trösterchen

Mein Trösterchen

«Ich kann auf der Gitarre fast nur traurige Lieder spielen, weil ich sie nur dann in die Hand nehme, wenn mir das Herz schwer ist. Dann spiele ich Blues und singe dazu.»

Meine Hängematte

Meine Hängematte

«Wenn ich einmal ganz dringend einen Kurzurlaub brauche, hänge ich meine Hängematte in der Wohnung auf. Das ist pures Ferienfeeling. Sie erinnert mich auch an meine Jugend: Schon in meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich eine.» 

Mein Lieblingsprodukt

Mein Lieblingsprodukt

«Das Fertigfondue ist ein Stück Heimat. Entweder kaufe ich es selbst in der Migros oder lasse es mir von meinen Eltern nach Berlin schicken.»

Benutzer-Kommentare