20. November 2017

Globis Abenteuer auf dem Meeresgrund

Hörspiele für Kinder (8): «Mit em Globi und em Käptn Pum um d Wält»

Globis Abenteuer auf dem Meeresgrunde
Lesezeit 1 Minute

Die Story

Globi kauft auf dem Jahrmarkt das letzte Los bei Käpt Pum. Bevor die Piraten sein Boot gekapert hatten, war er um die Weltmeere gesegelt. Globi verspricht dem traurigen Kapitän: Sollte er das Siegerlos ziehen, würden sie zusammen in See stechen. Genau so kommt es. Was folgt ist eine turbulente Abfolge von gefährlichen Begegnungen mit skrupellosen Piraten, frechen Indianern, dem bösen Maharadscha Nerusaguri und einem freundlichen Eskimo.

Das findet der Sohn (7)

«Es ist mutig, wie Globi den Piraten begegnet. Auch vor den Indianern hat er keine Angst. Käptn Pum ist eher ein Schisshaas, obwohl er schon um die ganze Welt gesegelt ist. Auch wenn Globi Pech hat, er gibt nie auf und bleibt fröhlich. Das finde ich gut.»

Das findet die Mutter (43)

«Ich bin mit den Globi-Büchern aufgewachsen und habe seine Entwicklung vom frechen kleinen Schlingel, der dem autoritären Lehrer Streiche spielt, zum erwachsenen Kinderfreund, der Kindern die Welt zeigt, live mitverfolgt. Am liebsten sind mir seine Abenteuergeschichten, die noch nicht von pädagogisch Wertvollem triefen. Die Reise mit Käptn Pum ist so eine Geschichte. Da liefert sich Globi in kürzester Zeit Showdowns mit allen möglichen fiesen und schrägen Gestalten, und irgendwie ergibt das Ganze kurz sogar ein bisschen Sinn.»

Das bleibt

Der Sohn nimmt die Globi-Bücher aus dem Regal. Und liest jetzt stockend Reime wie diesen: «Es neigte einst die Zoogestaltung zu höchst fataler Käfighaltung. Zu eng war meistens das Quartier für das zur Schau gestellte Tier!»

Benutzer-Kommentare