02. März 2018

Franco Marvulli wechselt vom Velosattel aufs Tanzparkett

Der Ex-Radprofi und mehrfache Weltmeister Franco Marvulli schwingt seit Neuestem das Tanzbein: Ab kommendem Samstag tritt er in der SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?» auf. Auch seine Freundin Eva tanzt mit – sie lässt sich besser führen als seine Ziegen.

Meine Fahrräder

Meine Fahrräder

«Ich besitze derzeit sieben Velos. Mit diesem bin ich Weltmeister geworden. Es wird in der Werkstatt, die ich in der Scheune des Nachbarn einrichten werde, einen besonderen Platz erhalten.»

Meine Freundin

Meine Freundin

«Seit zwei Jahren teile ich mein Leben mit der Sportjournalistin Eva Breitenstein (34). Wir sind beide ausgesprochene Spielernaturen. Wenn wir uns bei einem Jenga oder Mastermind duellieren, setzen wir uns für einen ‹Fränk ’n’ Stein› hin.»

Meine Ziegen

Meine Ziegen

«Ich bin ein Fan von Heidi. Darum heisst auch meine Ziege Schwänli. Ich habe sie vor zwei Jahren spontan vor dem Schlachthaus gerettet, gemeinsam mit ihrer Kollegin Flöckli. Die beiden sind sehr eigenwillig.»

Meine Sammlung

Meine Sammlung

«In meinem Keller habe ich einen Raum voller Legos. Wie viele Bausätze ich besitze, kann ich nicht sagen, geschweige denn, wie viele Steine es sind. Beim Lego-Bauen kann ich gut relaxen und die Welt komplett vergessen.»

Mein Zuhause

Mein Zuhause

«Ich lebe in der 280-Seelen-Gemeinde Alten im Zürcher Weinland. Mein Haus trägt meine Handschrift. Alle Entscheidungen für den Innenausbau habe ich selber getroffen – und das Elektrische habe ich gleich selber in die Hand genommen.»

Mein neuester Streich

Mein neuester Streich

«Für die SRF-Sendung ‹Darf ich bitten?› trainiere ich derzeit alle möglichen Tanzstile von Walzer über Rock ’n’ Roll bis Hip-Hop. Tanzen ist viel schwieriger als Velofahren. Man muss an so vieles gleichzeitig denken, und dann soll es auch noch locker aussehen. Tanzcoach Valery Reuser ist eine strenge Lehrerin: Sie weiss genau, was ich brauche.»

Mein Engagement

Mein Engagement

«Auch Männer können Brustkrebs bekommen. Das wissen viele nicht. Darum bin ich Botschafter der Stiftung Pink Ribbon. Die Organisation fokussiert stark auf Prävention und Früherkennung.»

Mein Lieblingsprodukt

Mein Lieblingsprodukt

«Frisches Gemüse. Noch lieber als die Frischprodukte aus der Migros, sind mir allerdings die Tomaten, Rüebli und Salate aus meinem Gemüsegarten.»

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Elias Ambühl

Freestyler Elias Ambühl möchte Transportpilot werden

Nico Hischier in Bern

Walliser Hockeystar kocht in New Jersey Spaghetti Bolognese

Jeannine Gmelin und ihr Velo

Jeannine Gmelin mag das Extreme

Maude Mathys oberhalb von Ollon

Maude Mathys kennt Diät nur als Fremdwort