12. April 2018

Folsäure während der Schwangerschaft

Leser fragen, das Medbase-Ärzteteam antwortet. Diesmal: «Warum ist Folsäure vor der Schwangerschaft so wichtig und schadet es meinem Baby, wenn ich es länger als bis zum Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels nehme?» – Anna M., Grenchen SO

Medbase-Ärzteteam

Man weiss, dass eine ausreichende Versorgung der Schwangeren mit Folsäure das Risiko von sogenannten Neuralrohrdefekten beim Baby - also angeborenen Fehlbildungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks (beispielsweise «offener Rücken») - vermindert. Folsäure gehört zu den Vitaminen der B-Gruppe und ist wichtig für das Wachstum und die Vermehrung von Zellen, für die Bildung von roten Blutkörperchen und vieles mehr. Dementsprechend ist Folsäure hilfreich zur Zellneubildung beim Baby und wirkt einer Blutarmut bei der Mutter entgegen. Eine zusätzliche Folsäureprophylaxe vor und während der Schwangerschaft ist empfohlen, weil sich der Bedarf in der Schwangerschaft selbst bei bewusster Ernährung kaum decken lässt.

Dr. med. Svea Klein, Gynäkologie und Geburtshilfe FMH, Medbase Uster.

Weiterlesen bei iMpuls: Die besten Folsäure-Lieferanten

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Mafalda hat  Verbrennungsnarben im Gesicht.

Gegen die Blicke anlächeln

Kinderzeichnung grässliches Omega-3-Öl

Warum muss ich Omega-3 schlucken?

Schriftzug: Wieso sind Medikamente zusammen mit Alkohol gefährlich?

Wieso sind Medikamente mit Alkohol gefährlich?

Schriftzug Kann man Leukämie heilen?

Kann man Leukämie heilen?