14. März 2018

Fiona erntet in Kanada Ahornsirup

Fiona ist vor sechs Jahren von Lausanne VD nach Toronto gezogen. Inzwischen ist sie Kanadierin, aber ihr Herz schlägt immer noch auch für die Schweiz.

Illustration: Fionas Leben in Kanada

«Jedes Jahr gegen Ende des Winters erntet man in Kanada Ahornsirup. Um die Bäume anzapfen zu können, muss es nachts gefrieren, tagsüber aber muss die Temperatur über null Grad liegen. Nachdem der Saft aus dem Baum in einen Behälter geflossen ist, wird er gekocht. Ich liebe diese Jahreszeit: Dann gibt es auf den Bauernhöfen viele Aktivitäten wie Traktorfahren und Ponyreiten. Und alle essen Crêpes.»

Fiona erntet Ahornsirup.

«Vor einiger Zeit haben wir Ferien in Québec gemacht, das liegt ein wenig nördlich von Toronto. Mir gefällt diese Region wegen der schönen Landschaften sehr gut. Mein Vater und ich sind dort Kanu gefahren. In der Mitte des Sees haben wir eine Insel entdeckt, die menschenleer aussah. Dort wachsen mächtige Bäume und es gibt viele Kieselsteine. Ein Paradies!»

Fiona unterwegs im Kanu

«Eine Freundin und ich haben vor einem Jahr mit Ballett angefangen. Seither habe ich viele neue Freunde. Die Ballettstunden finde ich spitze, denn ich liebe Musik und bewege mich gern. Einmal hatten wir eine Vorführung für die Eltern. Es war mein allererster Auftritt. Ich habe auch schon Ballettaufführungen in der Oper gesehen. <Schwanensee> und <Nussknacker> gefallen mir am besten.»

Fiona bei einer Ballettvorführung

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Ein Junge allein auf dem Bett

Ist mein Kind Einzelgänger oder einsam?

Illustration: Nelio in Uganda

Nelio spielt mit Fussbällen aus Bananenblättern

Das Hobby der zehnjährigen Emma: Saxofon

Ein Saxofon für alle Fälle

Illustration: Kind mit Plüschhund

Ferienende