29. März 2018

Er kann steppen wie Michael Flatley und Fred Astaire

Daniel Borak aus Winterthur ist elffacher Stepp-Weltmeister und tanzt an den grössten Festivals weltweit. Im April tritt er in Zürich bei «Kids on Ice» in Zürich auf.

Daniel Borak

«Ich habe Michael Jackson geliebt.» Schon als Kind konnte der heute 28-jährige Daniel Borak nicht ohne Musik und Tanz. Ganz von ungefähr kam das allerdings nicht. Seine Mutter Liba war in ihrer Heimat, der ehemaligen Tschechoslowakei, professionelle Balletttänzerin am Staatstheater Ostrawa – und legte ihm das Talent sozusagen in die Wiege. Sie habe es allerdings nicht bewusst gefördert, sagt Liba. So erlebte der kleine Daniel den Tanz und die Musik hautnah, und zwar in Mutters Tanzschule, die sie nach ihrer Einwanderung in die Schweiz lange vor seiner Geburt eröffnet hatte.

«Bis ich 13 Jahre alt war, trainierte ich nicht viel, sondern zehrte von meinem Talent.» An eine Profikarriere dachte er damals aber noch nicht. Das änderte sich schlagartig, als er ein Jahr später den Clown Dimitri traf. «Ein Schlüsselerlebnis!» Borak wollte auch Künstler werden und vernachlässigte die Schule. Autodidaktisch brachte er sich Jonglieren, Schlagzeug spielen und Saltos springen bei, brach die Matura ab und liess sich an der Tanztheaterschule Zürich zum Profitänzer ausbilden. Seither arbeitet er als freischaffender Künstler.

Stepptanz ist seine Leidenschaft. Und seine grösste Stärke. Quasi im Vorbeigehen wird er elffacher Weltmeister. «Stepp verbindet zwei Kunstformen: Man ist Musiker und Tänzer zugleich. Das fasziniert mich.»

Für «Kids on Ice»  kehrt Daniel Borak in die Schweiz zurück. Ein seltener Besuch: Seit vier Jahren ist er beim Chicago Human Rhythm Project in Chicago engagiert, einem der grössten Steppfestivals der Welt. «Schon Wahnsinn. Chicago», sagt Borak. «Dabei bin ich doch immer noch der kleine Dani aus Winterthur Wülflingen.»

  • master

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Laso Schaller beim Klippensprung-Wettkampf

Laso Schaller ist immer auf dem Sprung

Elias Ambühl

Freestyler Elias Ambühl möchte Transportpilot werden

Nico Hischier in Bern

Walliser Hockeystar kocht in New Jersey Spaghetti Bolognese

Jeannine Gmelin und ihr Velo

Jeannine Gmelin mag das Extreme