Leser-Beitrag
18. November 2017

Entschleunigen morgens um 9 Uhr

Nichtstun muss gelernt sein ...

Entschleunigen in Thailand

Viele Jahre habe ich als Personalverantwortliche Seminare für unsere Mitarbeitenden durchgeführt, um sie auf das Leben danach vorzubereiten. Ich wusste genau, was da kommt. Mit 60 habe ich mir den Wunsch erfüllt, dem hektischen Betufsleben Adieu zu sagen. Weg vom immer schlimmer werdenden Berufsverkehr, der mich Stunden und Nerven gekostet hat.

War ich vorbereitet? Teils. Finanziell war alles geklärt und in den richtigen Bahnen. Aber plötzlich soviel Zeit. Wie oft klagte ich über zu wenig Zeit, zu kurze Wochenenden. Und jetzt? Ich bin immer noch gut organisiert, effizient und flexibel. Die Ruhe aber, einfach zu sein und nichts zu tun, das fiel mir schwer.
Das lerne ich jetzt, und seit ein paar Wochen bin ich in Thailand und nehme die Tage, wie sie kommen.

Ich bereise das Land, interessiere mich für Mensch und Kultur, aber ich kann auch ganz relaxed morgens um 09.00 Uhr anfangen zu lesen.
Ich bin am entschleunigen und bin stolz, dass ich nicht ständig etwas tun muss.

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Alter Baum Leser-Beitrag

Alte Bäume

Thomas Mücke

Radikale zurück ins Leben führen

Bagno Popolare

Die neue Freiwilligenarbeit

Frau auf Baum mit Wiese Leser-Beitrag

Wir rennen dem Leben hinterher...