16. Dezember 2017

Die Liebe begann in der Aula

Warum mein ehemaliger Musiklehrer nicht ganz unschuldig ist, dass ich heute süchtig nach Weihnachtsliedern bin.

Noel
«Noel, Noel ...» Ich liebe Weihnachtslieder! Bild: unsplash.ch
Lesezeit 2 Minuten

Ab 1. Dezember war es okay. Ich schmiss mich in mein dunkelblaues Samtkleid und drehte den Lautsprecher auf. «Last Christmas, I gave you my heart ...» Ich sang aus voller Kehle. «But the very next day, you gave it away!» Mir kamen fast die Tränen vor Freude.

Um meinen Weihnachtsenthusiasmus in Grenzen zu halten, gibt es eine selbstauferlegte Regel: Weihnachtslieder erst ab Dezember. Irgendwann hatte ich gemerkt, dass es so besser ist für die Harmonie zwischen mir und meinen Mitmenschen.

Das Ding ist, ich kann die meisten Weihnachtslieder auswendig. Und daran ist mein ehemaliger Musiklehrer nicht ganz unschuldig. Er ist zusätzlich der Nachbar meines Onkels und meiner Tante – deshalb fühlte ich mich ihm immer speziell verbunden.

Auf dem Land ist es ganz normal, dass man zu einzelnen Personen mehrere Verbindungen hat. Der Verkehrspolizist ist gleichzeitig der Vater der Schulfreundin, der Hausabwart ist der Coucousin des Vaters, die Verkäuferin im Laden ist die Mutter des Exfreundes. Und mein Musiklehrer war eben der Nachbar des Bruders meiner Mutter. Wie erwähnt, ist er zusätzlich noch verantwortlich für meine Weihnachtsliederliebe.

Denn immer am Freitagnachmittag vor den Weihnachtsferien versammelte er die ganze Oberstufe in der Aula. Und dann wurden Weihnachtslieder gesungen. Mein Musiklehrer spielte die Melodie am Klavier, wir sangen dazu. Ein Lied nach dem anderen.

Was soll ich sagen: Es war magisch. Jedes einzelne Mal. Wir sangen und freuten uns auf die Ferien, auf Weihnachten, die Guetsli und die Geschenke. Und manchmal erspähte ich sogar ein paar Jungs – die sich sonst aufgrund akuten Stimmbruchs nie akustisch am Musikunterricht beteiligten –, wie sie fröhlich die Lippen bewegten.

Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit denke ich an diese Nachmittage. An das Gefühl, das sie bei uns auslösten. Dann bin ich meinem Musiklehrer unendlich dankbar.

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Frösche bei der Paarung

Die Froschkönigin

Informationen zum Author

Bänz Friedli (Bild: V. Hartmann)

... und zweitens, als man denkt

Globus mit Schriftzug «Stadt, Land, Stutz»

Cristiano und die Schulklasse

Informationen zum Author

Take Away Kaffee

So ein Kafi!