18. Mai 2018

Frühlingsgefühl

Die Berner Sängerin Jaël (38) ist seit Silvester Mutter von Eliah. Diesmal schreibt sie unter anderem über Outdoor-Stillen.

Frühlingsblume
Lesezeit 1 Minute

Hurra, der Frühling ist da! Auf nun noch zahlreicheren Spaziergängen nehme ich wahr, wo ein Gartentor quietscht, wo gebaut wird und wo ein bellender Hund haust, der Buebli wecken könnte. Ich entdecke versteckte Gässlein und Schleichwege im Quartier, in dem ich seit zehn Jahren wohne und das ich zu kennen glaubte.

Das Eichhörnchen zeigt sich partout nur dann, wenn Buebli schläft, aber Blümlein, kleine Schnecken und schnurrende Katzen, die sich am Boden wälzend sonnen, erfreuen ihn sehr. Er hat ein so ansteckend herzhaftes Lachen, dass mir warm wird. Wunderschön ist es, ihn zu beobachten, wenn er zum ersten Mal im Leben etwas Neues bestaunt.

Der Frühling bringt auch Erleichterung – im Winter traute ich mich zuweilen kaum noch mit Eliah raus. Weil das «Gwundernäsli» im Kinderwagen zu wenig sah, wollte es immer raus, schrie dann aber wegen Kälte, Schnee oder Wind im Gesicht weiter. Und da Eliah sich verschluckt und fiese Blähungen bekommt, wenn ich zum Stillen nicht liege, war es im Winter unterwegs doch etwas kompliziert …

Ich bin ja flexibel und habe schon auf Flughafengate-Sitzreihen und Restaurantböden gestillt. Es ist aber doch einfacher, eine Decke aus dem Rucksack ziehen zu können: hopp! und ab ins Gras. Buebli, der sonst nichts davon hält, am Boden zu liegen, freuts, wenn er den im Wind tanzenden Ästen zuschauen kann. Unter freiem Himmel zu strampeln – vorzugsweise «füdliblutt» –, scheint seine liebste Beschäftigung zu sein.

Für mein Outdoor-Stillen erhielt ich bereits ein «two thumbs up» von einer Spaziergängerin und schüchtern staunende Blicke von Kindern auf Trottinets. Ja, im Frühling sieht gleich alles etwas besser aus …


Jaëls Videoporträt

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Illustration: Kind mit Plüschhund

Ferienende

Digital Detox?

Digital Detox

Illustration: Sohnemann überschüttet Eltern mit Komplimenten

Komplimente

Illustration: Muttter und Kind mit Mönch

Achtsamkeit