30. Juni 2018

Der Fluss der Dinge

Unsere Stadt-Land-Kolumnistin lässt ihrer Fantasie in der Mittagspause freien Lauf. Und ist plötzlich mit dem Schlauchboot unterwegs.

Gummiboote auf dem Fluss
Wärst du jetzt lieber hier – oder passt es dir da, wo du bist?

Wir liegen in der Sonne. Vor uns die Limmat, im Hinterkopf die Arbeit. Am Nachmittag muss vieles erledigt werden. Wie schön es jetzt wäre, einfach liegen zu bleiben. Die Bäuche zu bräunen und die E-Mails zu ignorieren. Irgendwann bekämen wir Lust auf ein Dessert, gingen uns im Laden eine Glace kaufen. Stracciatella und Pistazie. Wir kämen an einem Superangebot vorbei: «Schlauchboote für 39.90 Franken». Wir kauften eins. Wir pumpten das Boot auf, rot wäre es, bauten die Paddel zusammen. Wir trügen es zum Fluss, setzten uns hinein. Ich stiesse uns mit dem Paddel vom Ufer ab. Die Strömung nähme uns mit.


Wir sässen im Boot und sagten der Stadt Adieu. Wir kämen vorbei an Dietikon, Baden und all den kleineren Gemeinden. Die Spaziergänger am Flussrand winkten uns zu. Die Kinder würden neben uns herrennen, bis sie verschnaufen müssten. Wir würden lachen und uns weitertreiben lassen. Bis dorthin, wo die Limmat uns ihrer Freundin Aare übergäbe.


Unsere Füdlis täten langsam weh. Doch wir unterhielten uns über Arielle und Poseidon. Die Fahrt wäre schnell. Bald schon wären wir im Rhein. Langsam hätten wir Durst. Wir würden uns über den roten Gummi lehnen und versuchen, ein bisschen vom Wasser zu schlürfen. Basel, Strassburg, Mannheim, Bonn, Köln, Düsseldorf. Wir zögen an ganz Deutschland vorbei.


Irgendwann wären wir in Holland. Wir würden uns anschauen und beschliessen, dass das Abenteuer hier ein Ende hat. Wir versuchten, an Land zu kommen. Aber es gelänge uns nicht. Wir würden in die Nordsee getrieben. Wir würden seekrank, und die Dampfer würden laut tuten, wenn sie uns sähen. Es finge an zu stürmen. Wir hätten Angst und riefen um Hilfe. Niemand würde uns hören – und irgendwie bin ich verdammt froh, dass ich jetzt wieder ins Büro kann.

Das Video zu «Stadt, Land, Stutz»:

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Kolumnist Bänz Friedli

Heiss, aber cool

Jemand balanciert Bücher und ein Glas auf den Füssen

Wie findet man die Work-Life-Balance?

Kuchen-Picknick

Ein Hoch auf die Teilzeitarbeit

Studentin macht einen Dab

Wann bist du zu alt fürs Studium?