Leser-Beitrag
27. Mai 2018

Das Ende der Geschäftsmodelle

Neue Strategien für eine disruptive Welt: Leser Hugo Bühlmann über das Buch von Edgar K. Geoffroy.

Das Ende der Geschäftsmodelle
Lesezeit 2 Minuten

Raus aus der Zufriedenheitsfalle! Das sagt kein anderer als der bekannte Strategieberater und Business-Neudenker Edgar K. Geoffroy.

Wir sind mittendrin im digitalen Wandel. Anders als die Amerikaner verfügen wir nicht über die Form von Kreativität, die erforderlich ist, um grosse digitale Ideen zu generieren, die der Welt auch tatsächlich einen Mehrwert bieten.

Wir sprechen hier von der Fähigkeit, bewusst anders denken zu wollen und auch zu können. Von Querdenkern und Regelbrechern, die wir brauchen, wenn wir neue Strategien entwickeln.

Wir brauchen Kreativität. In Zukunft mehr denn je. Und damit Querdenker und Regelbrecher. Ohne Kreativität werden wir immer auf denselben Wegen laufen und uns darüber wundern, dass wir ständig wieder dort ankommen, wo wir schon immer waren. Im-Kreis-Läufer waren noch nie Entdecker. Die wichtigste Voraussetzung für Erfolg ist das Ausbrechen aus alten Mustern.

Wer die Welt verändern möchte, muss auch bereit sein, sich selbst zu verändern.

Wer neue Kundensegmente erschliessen möchte, muss sich zuallerst mit seiner Innovationsfähigkeit auseinandersetzen. Wir brauchen neue Geschäftsmodelle, neue Produkte, neues Denken und wir müssen den Mut haben, das Erdachte auch umzusetzen.

Wie lange gibt es Dein Unternehmen noch? Erfolg rechtfertigt keinen Anspruch auf lebenslänglich: Bis dass der Tod uns scheidet gilt auch im Businessbereich. Wer schwächelt, weil er sich zurücklehnt oder nicht mehr in der Lage ist, weiter Innovationen zu generieren, wird verdrängt.

Das Festhalten am Alten ist der Anfang vom Ende eines Unternehmens.

Zufriedenheit ist eine Falle, denn in der Businesswelt ging es schon immer darum, Vorsprünge zu generieren. Und in disruptiven Zeiten sind diese Vorsprünge wichtiger als jemals zuvor.

Traditionsunternehmen ist kein Geschäftsmodell

Das magische Wort für langfristigen Erfolg lautet INNOVATIONSFÄHIGKEIT.
Hohe Innovationsfähigkeit beschert bestehenden, aber auch neuen Unternehmen Möglichkeiten, Märkte zu erobern oder sogar neue Märkte zu generieren.

Was Du jetzt und in Zukunft für Dein Unternehmen brauchst, ist MUT, um Deine/Eure Visionen in Wirklichkeiten zu verwandeln.

In diesem Sinne, empfehle ich Euch: Lest dieses Buch, macht Euch Gedanken über die Zukunft.
Denn die Zeiten ändern sich. Und sie ändern sich zurzeit so rasant wie nie zuvor.

Mit unternehmerischen Grüssen
Hugo Bühlmann

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Business für Bohemiens Leser-Beitrag

Business für Bohemiens

Neues Buch von Veit Etzold Leser-Beitrag

Jede Strategie braucht eine Story

Buchcover: «Voll im Leben»

Voll im Leben

Buchcover: «Blumberg»

Blumberg