05. März 2014

Das beste Raclette der Schweiz

Es sind die Walliser, die den Ausserschweizern zeigen, wie man Raclette und Fondue macht: Im Restaurant Chez Crettol in Küsnacht am Zürichsee hat mit Denise Crettol die zweite Generation die Geschäftsführung übernommen.

Restaurant Chez Crettol in Küsnacht ZH gibt's das beste Raclette der Schweiz.
Im Restaurant Chez Crettol in Küsnacht ZH gibt's das beste Raclette der Schweiz.

Das Chez Crettol, gut zehn Fahrminuten vom Hauptbahnhof Zürich entfernt, gehört seit Jahren zu den besten Adressen der Region, wenn es um geschmolzenen Käse geht. Das zeigt ein Testbesuch am 28. Februar: Der Klassiker, Raclette à discrétion am Cheminée, kostet 54 Franken. Im Preis inbegriffen sind ein gemischter Salat mit der wohl besten Sauce weit und breit, ein Plättli mit Trockenfleisch und Rohschinken sowie unlimitiert vielen Käseportionen von den halben Laiben, die am offenen Feuer schmelzen und à la minute serviert werden. Im Winter sind das wöchentlich rund zehn Käselaibe!

Die Menükarte im Chez Crettol
Die Menükarte im Chez Crettol.

Dieser ist unglaublich sämig und schmackhaft, schlicht sensationell. Bewusst steht zum Würzen nur eine Pfeffermühle auf dem Tisch. Und noch etwas macht das Walliser Restaurant speziell: Die Weinkarte besteht ausschliesslich aus Walliser Spezialitäten. Mein Tipp: der Petite Arvine von Claudy Clavien aus dem Unterwallis. Ausgeschenkt werden unter anderen auch Fendant, Heida, Johannisberg, Ermitage, Amigne und rote Köstlichkeiten von renommierten Winzern wie Jean-René Germanier oder Marie-Thérèse Chappaz.

Im à-Discretion-Preis ist eine Walliserplatte inbegriffen.
Im à-Discretion-Preis ist eine Walliserplatte inbegriffen.

Im Familienbetrieb erfährt man, dass die 33-jährige Denise Crettol nach und nach die Geschäftsführung von ihrem Vater Georges übernimmt. Er hat das Restaurant im Herzen von Küsnacht zusammen mit seiner viel zu früh verstorbenen Frau Annemarie gegründet. «Meine Eltern haben sich 1972 im Saas Fee kennen gelernt. Anfangs führten sie in der Deutschschweiz Walliser Spezialitätenwochen durch, bis sie sich entschieden, in Küsnacht ein eigenes Restaurant zu führen», erklärt die neue Geschäftsführerin. Heute ist das Chez Crettol eine Institution. Die Wein- und Käsespezialitäten sind weltweit geschätzt, was an der Wand Unterschriften von Weltstars wie Roger Federer, Pelé oder Sebastien Vettel zeigen. Auch der Walliser Fifa-Präsident Sepp Blatter liess es sich hier schon gut gehen – genauso wie Mike Jagger.

Die Geschäftsführerin Denise Crettol
Die Geschäftsführerin Denise Crettol.

Die neue Chefin ist eine ausgebildete Gastronomin: Im Stadtzürcher Hotel Splügenschloss hat sie eine Kochlehre absolviert, ging nach einer Zwischenstation im elterlichen Betrieb nach Irland, um Englisch zu lernen, hat dort ein Jahr lang gelebt und beim Restaurant Patrick Guilbaud in Dublin gearbeitet, das mit zwei Michelin-Sternen dekoriert ist. Als Denise Crettols Vater gesundheitliche Probleme hatte, half sie erneut am Zürichsee aus und bildete sich 2002 an der Hotelfachschule Belvoirpark weiter. Sie wollte schon als Kind Köchin oder Detektivin werden und arbeitet inzwischen seit 2005 in der Cave Valaisanne.

Halbe Raclettelaibe wärmen sich an der Feuerstelle.
Halbe Raclettelaibe wärmen sich an der Feuerstelle.

Das Chez Crettol bleibt ein Familienbetrieb: Der Vater hilft in seinem Lebenswerk in der Küche aus, Sohn und Künstler Jérémie zweimal pro Woche bei der Zubereitung der Raclette-Portionen am offenen Feuer. Klein soll die Portion sein, damit das Raclette bis zum letzten Bissen warm geschmolzen bleibt. Denise Crettol will am Angebot und an den Öffnungszeiten des Restaurants (Dienstag- bis Sonntagabend, Betriebsferien von Juni bis August) nichts verändern. Ihr Lieblingsgericht ist übrigens das Fondue à Dôle, das mit Rotwein angerührt wird. Das geniessen wir beim nächsten Besuch!

Bilder: Reto Wild

Benutzer-Kommentare