03. Januar 2018

Das andere Gran Canaria

Gran Canaria lockt gerade in den Wintermonaten Massen von Reisenden an. Doch abseits vom touristischen Zentrum Playa del Inglés zeigt sich die Kanarische Insel immer noch erstaunlich ursprünglich.

Gran Canaria, Dorf Tejeda
Tejeda in der höchstgelegenen Region von Gran Canaria zählt zu den schönsten Dörfern in Spanien.
Lesezeit 3 Minuten

Gran Canaria, mit einer Küstenlänge von rund 240 Kilometern nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrösstse der Kanarischen Inseln, ist bekannt für seinen Massentourismus. Doch die Insel hat viele Attraktionen, die denen, die nur am Sandstrand Ferien verbringen, verborgen bleiben. Hier meine persönlichen Tipps:

Das Casa León befindet sich in der Wohngegend von Monte León, 15 Fahrminuten von Maspalomas und damit vom Meer entfernt.

Das Boutiquehotel Casa León mit nur 25 Zimmern (ab 130 Euro pro Person und Nacht inklusive Halbpension) wurde 2011 eröffnet – nach einer Bauzeit von 13 Jahren. Es befindet sich, 15 Fahrminuten von Maspalomas entfernt, an ruhiger Lage, 500 Meter über Meer, und ist «ein Kontrastprogramm zu den grossen Hotelkästen am Meer», wie die junge deutsche Hoteldirektorin Marina Mahler sagt. «Wir sind ganz auf Ruhe ausgerichtet und auf Gäste, die sich erholen wollen.» Das riesige Frühstücksbuffet, der Swimmingpool mit Ausblick aufs Meer und die grosse Gartenanlage laden zum Verweilen ein. Vier Golfplätze sind innert einer Fahrtzeit von einer Viertelstunde erreichbar. Das Aktivitätenprogramm ist breit und reicht von Morgengymnastik über Pilates, einen Yoga-Spaziergang bis zum Kochkurs «Kanarische Küche» mit Küchenchef Holger Schmidt, eine Weinprobe (unbedingt die Weine von Gran Canaria degustieren!) oder ein Gin-Tasting. 95 Prozent der Hotelgäste sind deutschsprachig. Deshalb sprechen auch die Angestellten des Boutiquehotels Deutsch.

Die Playa de las Canteras und deren Nachbarschaft befinden sich im äussersten Nordosten der Insel.

Playa de las Canteras: Der Stadtstrand der Inselhauptstadt Las Palmas eignet sich als Ausgangspunkt, um Gran Canaria zu entdecken. Zum Übernachten im Nordosten der Insel empfiehlt sich das Viersternehotel Reina Isabel (ab 155 Franken, mit Frühstück). Für Fisch und Meeresfrüchte ist das Restaurant La Marinera am Paseo de las Canteras seit Jahren die beste Adresse. Das historische Zentrum mit der Kathedrale, dem Kolumbus-Museum (Museo Casa Colón) und der Fussgängerzone zum Einkaufen rund um die Calle Mayor de Triana liegen 15 Fahrminuten von der Playa de las Canteras entfernt.

Wie wäre es mit einer Paella im Restaurant La Marinera?

Tejeda: Es lohnt sich, Gran Canaria per Mietwagen zu entdecken. Das Bergdorf Tejeda im Inselinnern, umgeben von terrassenförmig angelegten Feldern, Obstbäumen und Bergen, gehört zu den schönsten Dörfern in ganz Spanien. Das «El Labrador» bietet Inselküche und eine wunderschöne Aussicht.

Hauptattraktion von Teror ist die Kirche Nuestra Señora del Pino und deren Umgebung.

Teror: Ebenfalls attraktiv und viel angenehmer, als der Name vermuten lässt, ist das 12'000-Seelen-Dorf im Inselinnern zwischen Tejeda und der Playa de las Canteras. Hauptattraktionen des 500 Meter über Meer gelegenen Orts sind die Kirche Nuestra Señora del Pino, ein beliebtes Wallfahrtsziel, sowie die reich verzierten Holzbalkone entlang der historischen Häuserzeilen.

Der Hafen- und Ferienort Puerto de Mogán liegt im Südwesten der Insel, abseits der Massen. Die touristische Infrastruktur mit Restaurants und Hotels ist neuer und gehobener als in Playa del Inglés oder Maspalomas. Kehrseite: Die Bucht hat nur einen kleinen Strand.

Das Wandergebiet in der Umgebung des Roque Nublo.

Dramatische Landschaften: Das Innere der kreisförmigen Insel ist reich an interessanten Felsformationen, darunter der Roque Bentayga und der Roque Nublo in der Nähe von Tejeda. Die Region mit bis zu 1800 Meter hohen Bergspitzen ist ideal zum Wandern. Spektakulär zeigt sich die Landschaft, die sich vom Aussichtspunkt Mirador de la Degollada de las Yeguas im Süden ausbreitet: Sie erinnert an den Grand Canyon und befindet sich 20 Fahrminuten vom «Casa León» entfernt.

Auch das ist Gran Canaria: Aussichtspunkt Mirador de la Degollada de las Yeguas

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Die besten Tipps für Lanzarote

Die imposante Burg Reichenstein

Basels Zinnen und Ruinen

Nobu Hotel Ibiza Bay

Partyinsel mit 70 Stränden

Barbaresco Piemont

Die besten Tipps für das Piemont