Leser-Beitrag
03. April 2018

Dantse Dantse – Schriftsteller und Coach der besonderen Art

Der Kameruner Dantse Dantse lebt seit fast dreissig Jahren in Deutschland. Als Autor und Coach machte er eine ungewöhnliche Karriere, wie sie bei einem afrikanischen Migranten selten vorkommt.

Dantse Dantse

Über Dantse Dantse als Coach – eine Klientin erzählt

In Kamerun wurde Dantse Dantse in eine afrikanische Grossfamilie hineingeboren: Sein Vater war mit drei Frauen verheiratet, hatte mit diesen Frauen insgesamt über 25 Kinder und alle lebten zusammen in einer grossen Anlage. Durch eine derart grosse und faszinierende Familienkonstellation hat Dantse Dantse wichtige Werte wie Liebe, Geben, Teilen, Verzeihen können, Gerechtigkeit, Eifersucht, Geduld, Verständnis uvm. anders kennengelernt und erlebt, sie haben dadurch für ihn ganz andere Akzente und Bedeutungen bekommen als es in einer sogenannten «normalen» Familie der Fall ist.

Wie üblich in Afrika, wurde er schon als Kind früh zum Erzieher für seine kleineren Geschwister eingesetzt - und wurde dafür extra in den Bereichen Erziehung, Kinder- und Familienpsychologie sowie menschlichem Verhalten geschult. Aber nicht nur darin, sondern u.a. auch im Bereich Naturmedizin, Naturkunde und Heilkunde.

Diese aussergewöhnlichen Kindheitserlebnisse und Erfahrungen, das afrikanische Wissen sind ein wertvoller Schatz, der ihn bis heute bereichert. Diese afrikanische Kindheit, sein Leben hier in Europa, wodurch er die europäischen Sichtweisen kennenlernte, und seine jahrelangen Coaching-Erfahrungen lassen ihn vieles anders sehen, denken und handeln - und machen ihn somit zu einem kompetenten, vielseitigen und erfahrenem Experten für das menschliche Leben.

Dantse Dantse ist frei und unkonventionell in seiner Person und Denkweise, völlig unabhängig von Etabliertem. Sein Coaching ist ebenfalls inspiriert von seinen Kenntnissen und Erkenntnissen aus Afrika, sowie von eigenen Erfahrungen und Experimenten. Mit der Zeit entwickelte er eigene Methoden und Techniken, wodurch er ein Spezialist für Fälle wurde, die Therapeuten unlösbar erscheinen. So schafft er es, Menschen zu einem neuen, glücklichen Leben zu verhelfen.

Wegen der Einzigartigkeit und des Erfolgs seines Coachings hat er seine Methoden zur Marke gemacht: «Dantselogistik TM – Meistere dein Leben». Ein Name, der sein Versprechen einhält – das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Dantse Dantse und sein Verlag «Indayi Edition» – wie ein afrikanischer Migrant die Literaturszene aufmischt

Das Schreiben von Büchern war schon immer ein Traum von Dantse Dantse, seit er ein Kind war. Je mehr Bücher er schrieb, desto grösser wurde der Wunsch nach einem eigenen Verlag, um unabhängig von den Vorgaben konventioneller Verlage Bücher schreiben und veröffentlichen zu können, um seinem eigenen Stil treu zu bleiben. So gründete er im Jahr 2015 in Darmstadt den Verlag «indayi edition».

Eine grosse Besonderheit ist, dass Dantse Dantse als Afrikaner all seine Bücher in Deutsch geschrieben hat und nicht auf Französisch. So trägt indayi edition zur Verständigung zwischen den Kulturen und zur Integration bei und andere, ausländische Autoren werden motiviert, sich mit der «Goethesprache» zu identifizieren, wenn sie Dantse Dantses Beispiel sehen.

Dantse Dantse verfolgt mit seinem Verlag das Ziel, unkonventionellen Autoren, besonders Migranten, eine Stimme zu geben, egal ob ihre Themen gerade «trendy» sind oder nicht. Denn gerade Migranten haben oft Schwierigkeiten, ihre Bücher bei konventionellen Verlagen unterzubringen. Dadurch bekommen Migranten die Chance, sich gut zu integrieren und Deutsche bekommen frische, neue Ideen und Geschichten zu lesen, die das Leben bereichern.

Dantse Dantse will den Menschen in Deutschland zeigen, dass Migranten eine klare Chance für die Gesellschaft sind und wiederum den Migranten klar machen, dass die Identifikation mit der deutschen Sprache und Kultur ein grosser Schritt in Richtung Integration in die neue Heimat ist. Dantse Dantse selbst ist dafür das beste Beispiel, denn Integration geht sehr viel über die Sprache. Dieses erstmalige und deutschlandweit bisher einmalige Projekt soll Menschen miteinander verbinden, Diskriminierung bekämpfen, gegenseitige Akzeptanz und Respekt fördern. Das alles möchte Dantse Dantse mit seinem Verlag erreichen.

Als erster Afrikaner, der in Deutschland einen Verlag gegründet hat, schreibt Dantse Dantse gerne Bücher, die seine interkulturellen Erfahrungen wiederspiegeln und über alles, was Menschen bewegt, berührt und betrifft, unabhängig vom kulturellen Hintergrund: (Liebes)-Romane, Ratgeber, Sachbücher und Kinderbücher. Über Werte und Themen, die uns alle angehen, die Jeden von uns mehr oder weniger beschäftigen: Familie, Kindererziehung, Glück, Liebe, Partnerschaft, Sexualität, Ernährung, Gesundheit, Körper, Spiritualität, Depression, Burnout, um nur einige zu nennen.

Ein sehr gutes Beispiel, das ich hier unbedingt anführen möchte, ist sein Ratgeber «Die 4 Glückssäulen der Primitiven». Er beschreibt, wie wir das Glücklich sein lernen können, was wir dafür brauchen und was Glück überhaupt ist. Aber auch über Tabuthemen, die die Gesellschaft nicht gerne anspricht, unter denen aber Millionen von Menschen leiden, schreibt Dantse Dantse: beispielsweise über weibliche Beschneidung, Homosexualität in Afrika, (sexuellen) Missbrauch in der Kindheit, Rassismus oder Störungen in der Sexualität.

Sein Roman «Tsumo - Weinen ohne Tränen» erzählt von einer schwarz-weissen Liebe zwischen zwei Frauen in Afrika - mit fatalen Folgen. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit. Dantse Dantse beschäftigt sich in diesem Roman mit den unterschiedlichen Ansichten zur Homosexualität in Afrika und Europa sowie mit weiblicher Genitalverstümmelung.

Über Missbrauch, Vergewaltigung und Inzest in der Familie schreibt Dantse Dantse in seinem Buch «Sündige und geheime Familiensexualität». Es sind Sünden, über die man nicht redet, die aber Menschen zerstören.

Zur aktuellen Flüchtlingsproblematik schreibt Dantse Dantse u.a. in seinem Roman «Reggae Love». Auch diese Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, sie handelt von einem kamerunischen Mann, der unbedingt nach Europa will. Sie zeigt auf, was Menschen in Afrika bereit sind zu tun, um nach Europa zu kommen – und dabei gibt es keine moralischen Grenzen mehr. Dantse Dantse schreibt dabei so anschaulich und authentisch, dass man das Gefühl hat, sich selbst in Kamerun, wo die Geschichte spielt, zu befinden. Ausserdem lernt man sehr viel vom Leben und der Kultur in Kamerun/Afrika.

Seine Bücher sind besonders, weil sie die Themen nicht oberflächlich, sondern tiefgehend behandeln und der Sache auf den Grund gehen. Er schreibt einfach, authentisch und verzichtet auf gehobene Fachsprache. Dantse Dantse interessiert sich für das Fremde und stellt es so dar, wie es ist – ohne Vorurteile und ungeschönt. So fühlt sich der Leser, als sei er beim Geschehen mit dabei.

Die Bücher geben Hoffnung, lassen einen Lächeln und bieten Lösungen für Probleme an. Seine afrikanisch inspirierten Sichtweisen sind oft unkonventionell, überraschend, erfrischend und sie eröffnen neue Blickwinkel auf Fragen und Probleme des Alltags und der Gesellschaft. Alle seine Bücher haben den Sinn, etwas zu erklären, zu verbessern, zu verändern - einfach zu helfen, egal ob es sich um einen Roman, ein Kinderbuch, einen Ratgeber, ein Sachbuch oder um einen seiner politischen Blog-Kommentare handelt.

Er ist inspiriert von seinen Kenntnissen und Erkenntnissen aus Afrika, die er in vielen Lehren gelernt hat, von wissenschaftlichen Studien und Erkenntnissen, von Erfahrungen aus allen Teilen der Welt sowie von eigenen Erfahrungen und Experimenten wie z.B. der übertriebenen Aufnahme von Zucker, um die Wirkung auf die Psyche zu untersuchen: Dieses Experiment ist in dem Buch «Volksdrogen – legales Kokain fürs Volk: Weizen, Zucker, Milch, Salz» dokumentiert.

Warum schreibe ich diesen Artikel?

Mit diesem Artikel möchte ich Menschen erreichen, die Hilfe suchen. Die vielleicht schon bei vielen Therapeuten/Psychologen waren und denen es nichts gebracht hat. Ich möchte sie ermutigen, ihnen zeigen, dass es immer eine Lösung oder einen Ausweg gibt und ihnen ans Herz legen, Dantse Dantse aufzusuchen. Denn dort kann ihnen geholfen werden – ich habe es selbst erlebt.

Menschen, die sich für Bücher interessieren und viel lesen, will ich mit Dantse Dantse vertraut machen – und ihnen einen Autor zeigen, der nicht nur ihre Bücherregale, sondern auch ihr Leben bereichern wird. Allgemein kann ich Menschen, die sich mit den Themen und Fragen des Lebens beschäftigen und die eine echte Bereicherung/Veränderung für ihr Leben erfahren möchten, Dantse Dantse nur empfehlen. Denn man kann von diesem Mann nur profitieren.

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Can Dündar in seinem Büro

Can Dündar kämpft für die Demokratie

Wladimir Kaminer

Kaminer auf Kreuzfahrt

Susanne Kunz

Mama kanns nicht

Wie viel Gutes ist gut genug?

Effektive Altruisten leben, um zu geben