14. Dezember 2017

Christkindli

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» macht der Grosse den Trump.

Illustration Weihnachtsbaum

Der Grosse (7) ist fasziniert vom Christkindli. Er wundert sich, wie so ein kleines Wesen mit Flügeln so viele, teils schwere Geschenke transportieren kann. Alle Jahre wieder bereitet er ein Tellerchen mit Mailänderli und ein Glas Milch fürs Christkindli vor und stellt beides auf den Fenstersims. Er möchte es so für seinen harten Job stärken. Als ich ihn dieses Jahr auffordere, dem Christkindli seine Wünsche mitzuteilen, schreibt er keinen Brief, sondern malt eine märchenhafte Schneelandschaft, in deren Mitte ein prächtiger Weihnachtsbaum funkelt. «Schön», denke ich. Dann wende ich die Zeichnung und lese: «Als erstes wir! Vroe Weihnachten.» Ich runzle die Stirn, und er erklärt: «Das Christkindli soll uns als Erste beliefern, so kriegen wir die besten Geschenke.»

Und jetzt?

1, 2 oder 3?

Benutzer-Kommentare