07. Juli 2017

Beim Training bleibt Manillio zu Hause

Manuel Liniger alias Manillio lebt für die Rap-Musik. Diese Woche erscheint die Deluxe-Version seines Erfolgsalbums «Kryptonit». Wenn er nicht gerade Songs schreibt, geniesst er das Training beim Fitnessboxen.

Lesezeit 2 Minuten

Mein Sport

Seit etwa einem Jahr gehe ich bei Unik Training ins Fitnessboxen. Ich mag das Gruppentraining, weil ich motivierter bin als allein. Und ich bin hier Manuel, nicht Manillio. Das tut auch mal gut, um den Kopf zu lüften.

Mein Bruder

Wir sind drei Brüder und eher ruhige Typen. Matthias (24) ist der jüngste. Er sieht in mir vielleicht schon ein Vorbild, aber um Rat fragt er mich nie – den gebe ich ihm ungefragt. Mit Mathi teile ich die ­Leidenschaft für die Musik; er hat auch Beats gemacht für die letzte CD von Eldorado FM, meiner Rap-Crew.

Mein Baseballtrikot

Ich habe es in Santo Domingo, der Heimat meiner Frau, machen lassen. Auf der letzten Tour war es oft mein Bühnenoutfit.

Meine Kassette

Die Patent-Ochsner-Kassette hörten wir früher auf dem Weg in die Italien-Ferien. Mit Büne Huber habe ich schon Musik gemacht, und manchmal trinken wir Kaffee. Ein verrückter Kreis, der sich geschlossen hat.

Mein Album

Die Deluxe-Version von ‹Kryptonit› ist mein neues Baby. Die Songs können sich hören lassen.

Meine Kunst

Ich bin ein Fan von Jean-Michel Basquiat. Er hat mich beim Schreiben von ‹Kryptonit› inspiriert. Seinem Schweizer Galeristen habe ich die CD geschickt in der Hoffnung, er würde mich in sein privates Museum ­lassen – leider ohne Erfolg. (Bild Marco Zanoni / © The estate of Jean-Michel Basquiat /2017, Pro Litteris, Zurich)

Mein Lieblingsprodukt

Die Honey Nuts finde ich super. Aus Erfahrung kann ich sagen: Der Suchtfaktor ist auf jeden Fall hoch!


Benutzer-Kommentare