18. Dezember 2017

Bäumig!

Et voilà: Hier sind sieben der schönsten und skurrilsten Weihnachtsbäume, die ihr, liebe Leserinnen und Leser, unserer Redaktion zur Veröffentlichung zugesandt habt. Wir sagen Danke fürs Mitmachen und gestehen, dass uns die Auswahl extrem schwerfiel.

Rushhour zum Verlieben

Weinhachtsbaum von Markus Hofmann, Vordemwald AG

«Als Autofan sammle ich schon fast mein ganzes Leben lang alles, was mit der Automobilgeschichte zu tun hat. Die Autosammlung hat in den 80er-Jahren begonnen, da waren ‹Autokugeln› noch eine Seltenheit. Die Familie sorgt aber für Vernunft, darum steht der ­Autobaum im Treppenhaus. In der Stube haben wir einen ‹richtigen› Baum.» – Markus Hofmann, Vordemwald AG

Stachelige Freude

Weihnachtsbaum von Ursula Leuenberger, Orpund BE

«Der Weihnachtsbaum ist für mich – neben der Familie – fast das Wichtigste an Weihnachten. Es ist das Geschenk, das ich mir selbst mache. Ich hole immer einen frischen Baum mit einer schönen Form und lasse mir für die Dekoration viel Zeit, damit es am Ende harmonisch aussieht.» – Ursula Leuenberger, Orpund BE

Die Christpalme

Weinhachtsbaum von Franziska Hohl, Heiden AR

«Ich habe eine Lichterkette gekauft und finde, dass sie an der Yucca-Palme besonders gut aussieht. Darum müssen wir jetzt nicht noch extra einen Baum fällen, die Yucca genügt.» – Franziska Hohl, Heiden AR

... wie schön sind deine Blätter!

Weinhachtsbaum von Trudy Schwarz, Turbenthal ZH

«Dank einer Handarbeitslehrerin bin ich auf die Idee für diese Bäume gestossen: Sie entstehen aus einem Migros-Magazin. Die einzelnen Zeitungsblätter rollen wir mit einer Stricknadel auf und flechten sie über eine Kartonpyramide.» – Trudy Schwarz, Turbenthal ZH

Wie unter den Linden in «Bärli-n»

Weihnachtsbaum von Familie Brunold, Landquart GR

«Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit, und man sollte sie mit seinen Liebsten verbringen. Das tun auch die beiden Bärli: Sie geben sich ganz dem Weihnachtszauber hin. Sie geniessen die Zeit, die sie in der heutigen schnelllebigen Gesellschaft haben, und lassen sich von Weihnachten berieseln.» – Familie Brunold, Landquart GR

Hell yeah!

Weihnachtsbaum von Judith und Pascal Zobrist, Horgen ZH

«Zum dritten Mal wird unser Baum mit 5200 Lämpli beleuchtet. Sie bleiben das ganze Jahr über hängen, sonst wäre die Montage zu aufwendig. Der zehn Meter hohe Baum ist ein Familienprojekt, das auch von den Hausmitinhabern Ruth und Adolf Golser freudig unterstützt wird.» – Judith und Pascal Zobrist, Horgen ZH

Ungeduld trägt Früchte

Weihnachtsbaum von Yvonne Mannino, Gossau SG

«Weil wir den echten Baum erst am 24. 12. holen, haben wir einen Adventsbaum gebastelt. Damit wir mit den Enkeln bereits etwas schmücken und uns daran erfreuen können.» – Yvonne Mannino, Gossau SG

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

David Felder und Stepahie Perez mit ihrem Käfer-Cabrio

Der Herzkäfer

Hans-Peter Bönzli am unteren Rand seines verzauberten Waldhangs

Der Mann mit den Frauenschuhen

Bänz Friedli

Leck mich

Weihnachtsmann

Ein zweites Leben für Mixer und Co.