25. März 2019

Ausmisten

Monica Müller meistert den Alltag mit Kindern meist mit Humor. Oft ist sie auch unschlüssig, wie sie reagieren soll. In der aktuellen Folge von «1, 2 oder 3?» möchte sie Ordnung schaffen.

Die Japanerin Marie Kondo hat ihr Leben der Ordnung gewidmet. So weit würde ich nicht gehen. Und doch hätte ich gern weniger Chaos und Sachen. Kondos Buch hat mich beim letzten Umzug dazu inspiriert, mich von Dingen zu trennen. Seither ist mein Schrank schlank. Die Kinderzimmer aber sind vollgestopft. Warum also nicht die KonMari-Methode mit den Buben ausprobieren? Wir beigen alle Kleider des Kleinen (3) auf einen Haufen, seine Autos auf einen anderen. Ich erkläre ihm, dass er nun jedes Stück in die Hand nehmen und sich fragen soll, ob es ihn glücklich macht. Er geht schnell und entschieden vor. Fazit: Seine Kleider würde er bis auf alle Unterhosen, sein Pyjama und den Lieblingspulli sofort weggeben. Bei den Autos nimmt er eins ums andere liebevoll in die Hand und ruft immer wieder entzückt «Ja!».

Und jetzt?

1, 2 oder 3?

Benutzer-Kommentare

Verwandte Artikel

Pikachu (schön gemalt) betrachtet Pikachu (vollgekritzelt)

Kunst

Kinder kämpfen beim Fussball nicht nur um den Ball

Streiten ohne Eltern

Plan B im Betreuungsnotfall

Familie Vogel

Wenn das Wohnzimmer auch Schulstube ist