02. Oktober 2017

Auf in die Selbständigkeit!

Du willst dich selbständig machen? Voll easy! Oder doch nicht? Hier das Wichtigste, das du beachten musst.

Wir nehmen die Selbständigkeit unter die Lupe
Lust auf Selbständigkeit? Wir nehmen das Wichtigste mal unter die Lupe.
Lesezeit 2 Minuten

Den eigenen Coiffeursalon zu eröffnen? Ein Träumchen. Namensvorschläge hätten wir schon ganz viele. Wie wärs mit «Hairlich»? oder «Haireinspaziert»? Mein Favorit: «Vorhair - nachhair», grandios! Um selbständig zu werden, braucht es jedoch mehr als einen guten Namen fürs Geschäft.

Wenn ich mein Umfeld betrachte, habe ich das Gefühl, dass sich immer mehr als Selbständige versuchen und es auch schaffen. Statistiken sagen aber etwas anderes: Waren 1997 noch 10 Prozent der Erwerbstätigen in der Schweiz selbständig, sind es heute nur 8,4 Prozent (Quelle: BFS).
Zeit, hier auf einen Blick die wichtigsten Punkte zu erwähnen, die es beim Schritt in die Selbständigkeit zu beachten gilt.

Möchtest du dich gerne selbstständig machen?

Wichtig für Selbständigerwerbende:

  • Let's get it started! Zuerst muss ein Businessplan her. Der Markt muss analysiert, der Standort bestimmt werden. Welche Rechtsform passt zum eigenen Unternehmen, und wie finanziere ich es? Das Seco hilft unter diesem Link bei den ersten Schritten weiter.
  • Handelsregister: Je nach Rechtsform deines Unternehmens musst du dich ins Handelsregister eintragen lassen oder nicht. Die Rechte und Pflichten zum Thema werden hier erläutert. Die Eintragung und Prüfung erfolgen über das kantonale Handelsregisteramt. Gib hier die PLZ des Unternehmenssitzes ein und erfahre, welches Amt für dich zuständig ist.
  • Sozialversicherung: Um die Versicherung müssen sich Selbständigerwerbende selber kümmern. Zentral sind die Sozialversicherung für sich selbst und für allfällige Mitarbeitende (think big!) sowie die Betriebsversicherungen. Details gibts hier.
  • Steuern: Auch den Selbständigerwerbenden bleiben die Steuern nicht erspart. Eine Übersicht der Steuern nach Gesellschaftsform liefert ebenfalls das Seco.
  • MWST: Wenn der jährliche Umsatz Fr. 100'000.– übersteigt (wennschon, dennschon!), muss zudem Mehrwertsteuer bezahlt werden. Wenn du die Fragen unter diesem Link mit einem oder mehreren Jas beantwortest, dann bist du möglicherweise steuerpflichtig (sorry, bad news.).

Einen nützlichen Link habe ich noch: Start-Biz hilft beim Eintragen in das Handelsregister sowie bei der Anmeldung der Mehrwertsteuer, AHV, IV, EO und Unfallversicherung.

Es wird geschwärmt und geklagt. Wer hat den Schritt in die Selbständigkeit gewagt und was sind die Learnings? In den nächsten Wochen erfahrt ihr mehr. Seid ihr selbständig und möchtet gerne eure Erfahrungen mit uns teilen? Schickt mir ein E-Mail an melanie.michael@migrosmedien.ch .

Quelle: www.ch.ch, Seco

Benutzer-Kommentare