Archiv
28. August 2013

Zwei Premieren an der «Schafuuser Wiiprob»

Im Kreuzgang des Museums zu Allerheiligen präsentieren vier Schaffhauser Winzer ihren gemeinsamen Wein «Element 5». Vom 29.-31. August stehen über 200 weitere Schaffhauser Weine zur Auswahl.

Reto Wild macht sich auf nach Schaffhausen
Reto Wild macht sich auf nach Schaffhausen. (Bild Claudio Bader)

Die «Schafuuser Wiiprob» gehört wahrscheinlich zu den sympathischsten Veranstaltungen zum Thema Schweizer Wein – und findet mit dem Kreuzgang des Museums zu Allerheiligen in einem beeindruckenden Gebäude statt. Der Weg vom Bahnhof Schaffhausen über die Altstadt dauert rund zehn Minuten. 29 Weinbaubetriebe präsentieren ihre Produkte und informieren über Herstellung, Charakter und Besonderheit der lokalen Tropfen.
Ebenfalls vertreten sind die Schaffhauser Landfrauen, welche hausgemachte Zöpfe, Bauernbrote, belegte Brote und anderes anbieten. Der Eintritt zum Kreuzgang kostest 15 Franken. Dazu gehört das Degustationsglas, das zur unbeschränkten Probe berechtigt.

Die vier Winzer Sebastian Gerner, Stefan Gysel, Thomas Meier und Thomas Stamm hatten die Idee, ihre besten Blauburgunder zu einem Wein zu assemblieren. Aus einer Idee und vier Pinot Noirs entstand «Element 5». Dieser Wein wird nun erstmals an der Wiiprob der Öffentlichkeit vorgestellt. Und eine zweite Neuheit: die GVS Weinkellerei zeigt sich im aufgefrischten Erscheinungsbild.

Meine Favoriten sind der Sauvignon Blanc Aagne der Familie Gysel aus Hallau, der Pinot Noir Spätlese derselben Familie und die Weine von Thomas Stamm.

Der Anlass ist am 29. August von 18-22 Uhr geöffnet, am 30. August von 16 bis 22 Uhr und am Samstag, 31. August, von 16 bis 22 Uhr. Auf Ihr Wohl!

Autor: Reto Wild